Donnerstag, 22. Juli 2010

D&D Encounters: Runde 7

Jawollja! Ich durfte gestern spielen - nochmal DANKE an den Kaiser für die prompte Zusage!!! Und die unfassbare Macht ist dir auch nicht zu Kopf gestiegen - dafür waren die Monster gestern aber auch zu schlapp.

Gut, die Kristall-Spinne und ihr fieses Netz waren wirklich würdige Gegner, aber die Zombies und die Krabbelhandschuhe waren wirklich selbst für 1-TP-Deppen ganz schön schlapp!

Immrhin sind die Spieler so mal in den Genuss eines Spielleiters gekommen, dessen Angriffswürfe die 10 auch mal deutlich überschritten haben!



Ich habe übrigens gestern beschlossen, dass wir irgendwann mal den Dungeon-Teil des Encounters-Abenteuers mit LL-Regeln spielen werden. Mich interessiert selber, danach genauer beschreiben zu können, wie die Systeme sich im Handling unterscheiden...


Kommentare:

Cyric hat gesagt…

Und was hälst du, nach Encounter #7, nun von D&D 4th Ed? Als alter oldschooler... ;)

Moritz hat gesagt…

Da habe ich in Runde 6 schon was zu sagen müssen... ;-)

Cyric hat gesagt…

Recht hast du. Als ich den Eintrag gelesen hab, war er noch frei von Kommentaren.

Ich denke auch, dass D&D 4th darauf ausgelegt ist, als Spielleiter das beste aus "seinen" Monstern heraus zu holen. Zumal mit Battlemaps spielen und dann taktisch unklug agieren, das beisst sich schon irgendwie, oder?

Sycren hat gesagt…

In der Tat hatte ich ja an diesem Abend auch meine erste SL-Erfahrung bei 4.0 und hab versucht kluges Spiel mit rollenspieltechnisch nachzuvollziehenden Aktionen zu verbinden. Das ist dann natürlich bei ner Horde hirnloser Untoter sowohl auf der einen, als auch auf der anderen nicht wirklich leicht.

Die Spinne konnte ihr Potential leider nicht ausschöpfen, da sie zwar einen wirklich fiesen Giftbiss hat, diesen allerdings nur gegen blinde Gegner richten kann und vor allen Dingen aus ihrem schützenden Netz raus muss. Und mit nur 39 TP wäre dieser Angriff wohl auch ihr letzter gewesen. So hab ich mich drauf beschränkt Fünfen und Sechsen zu würfeln um ihren blendenden Lichtschuss aus dem Netz heraus ein paar mal durchführen zu können, nicht wirklich befriedigend...

Dennoch hoffe ich, dass ich mich als guter SL präsentiert habe und aus dem wenigen, was man mir vor die Füße warf einen schönen Abend kreieren konnte.