Mittwoch, 23. Juni 2010

LL in der SpielXpress #23

Soeben habe ich die Mail erhalten, dass die Ausgabe 23 des Magazins SPIELXPRESS soeben erschienen ist.

Seit der RPC 2009 habe ich - dank Dominik und KH Zapf - Kontakt zu den Kollers, den Köpfen hinter der SpielXpress und sie haben mir jetzt schon zweimal die Chance gegeben, kleinere LL-Abenteuer im Heft zu platzieren.

Dieses Mal bin ich mit einem zweiseitigen Artikel zu Retro-Klon-Systemen vertreten, sowie mit einem fünfseitigen Abenteuer "Die Gruft", das ich letzten Samstag auf dem Free RPG Day geleitet habe - die Spieler können also jetzt lesen, was ihnen entgangen ist - was also noch gekommen wäre, wenn Sargel die Gruppe nicht gnadenlos ausgelöscht hätte.

Wie ihr der angehängten Illu entnehmen könnt, gibt es das Magazin als kostenloses PDF in einer nicht sonderlich toll auflösenden Fassung - für ein paar Euro bekommt ihr die Ausgabe aber dann in toller Auflösung inklusive Video-Sound-Paket!
Also schaut einfach auf der oben verlinkten Seite vorbei und sehr euch einfach mal um - Nummer 20 ist die andere Ausgabe, zu der ich etwas beigetragen habe.


Kommentare:

Tom hat gesagt…

Oh super, dann werd ich mir die beiden Ausgaben gleich mal besorgen.

amel hat gesagt…

Nix, "ein paar Euro"! € 0,95 kostet die hochauflösende Ausgabe.
Ich habe auch schon gespannt gewartet, aber leider hat es keine meiner Rezis in die Ausgabe geschafft. Ich hoffe auf die nächste.

Tom hat gesagt…

Du musst aber mindestens ein Abo über 9,50 EUR abschliessen. Dann bekommst Du Zugang zur hochauflösenden Version. Im Gegenzug hat man dann Zugriff auf 10 Hefte. Gibt es also immer nur im 10er Abo.

Moritz hat gesagt…

@Amel: Ich hatte schon die Suchfunktion mit deinem Namen über das Teil laufen lassen - die hatte nix ergeben!

Dirk R. hat gesagt…

Was ist denn aus der Printausgabe der SpieXpress geworden?

Moritz hat gesagt…

Die hat sich wohl erledigt! Es wurde viel recherchiert und analysiert und gefaselt - aber ich fürchte, wenn man ganz ehrlich ist, hat sie sich einfach nicht mehr finanziell getragen und man hofft mit den PDFs wieder wenigstens minimal in die Gewinnzone zu kommen...

Dirk R. hat gesagt…

Ich habe mir das Ding jetzt angesehen. Was mir spontan aufgefallen ist: Dein (schöner!) Artikel erwähnt zwar in dem ersten Absatz, dass die Retroklone den Segnungen der OGL zu verdanken sind, aber der SpielXpress hat es versäumt, irgendwo in dem Heft den Lizenztext für das LL/HdL-Abenteuer anzubringen...