Montag, 21. September 2009

Pool of Radiance

Entschuldigt bitte, aber mich überkam gerade wieder ein Retro-Anfall und ich habe mir soeben "Pool of Radiance", das erste AD&D-Spiel von TSR/SSI aus dem Jahr 1988, auf meinem Desktop-Rechner installiert. So etwa alle zwei Jahre gönne ich mir nochmal das Vergügen, die monsterverseuchte Stadt Phlan an der Mondsee in den Vergessenen Reichen von der Plage das Tyranthraxus zu befreien.

Von der Story, der Spielbarkeit und dem Schwierigkeitsgrad ist es für mich auch 21 Jahre später noch das ideale Computer-Rollenspiel. Um es mal modern auszudrücken - die Gegend um Phlan herum ist eine perfekte "Sandbox" für die Abenteurergruppe, die der geneigte Spieler durch das Spiel steuert.
Es gibt zwar einen roten Faden und eine End-Aufgabe, die man lösen muss, aber abgesehen von kleinen Einschränkungen zu Beginn, kann man sich innerhalb der Stadtteile und auch in der gesamten Region frei bewegen und einfach seiner Neugier nachkommen - natürlich gibt es auch jede menge Aufträge, die zwischendurch zu erledigen sind, aber die habe ich immer eher als "Richtlinien" betrachtet.

Als heißen Tipp kann ich euch Dragonbait's Pool of Radiance Page empfehlen - die ist klasse und zeigt mit Screenshots wie sich der große Meister durch das Abenteuer gekämpft hat. Als kleinen Bonus gibt es noch einen Link zum Schrifttyp, der bei den Spielen der Gold Box-Serie verwendet wurde - Welklasse!

Wenn ich nicht gerade am Interview mit Jeff Grubb und der Rezi von Pathfinder sitzen würde, hätte ich gute Lust das Spiel an zwei Tagen durchzuspielen. Wenn man nicht unbedingt die Schrift während der Kämpfe lesen muss, dann benötig man nicht einmal Dosbox, um das Ding zu spielen.

P.S.: Wer es darauf anlegt, wird sicher auf irgendeiner Abandonware-Seite fündig und kann sich das Spiel kostenlos runterladen. Versucht dann noch an das Heftchen mit "Journal Entries" zu kommen, das sind kleine handout-Schnippsel, die zwar nicht überlebenswichtig sind, aber den Spielspaß enorm steigern.

Gut, ich helfe euch mal. Hier ist der Link zu allen möglichen Downloads und Co. zu Pool of Radiance und hier ist die Hauptseite mit allen möglichen klassischen Computer-Rollenspielen...


Kommentare:

Mr.Castle hat gesagt…

Coole Seite. Da sind ja alle Klassiker dabei. Auch mein persönlicher Liebling "Champions of Krynn". Jedoch würde ich insgesamt eher die Amiga-Versionen vorziehen, die Spiele sind nämlich aus einer Zeit in der der PC noch richtig häßliche Grafik hatte...

Cyric hat gesagt…

Wow... auf der Seite gibts sogar Eternal Dagger! Das ließ sich (zumindest bei mir) nie durchspielen, weil der Schlüssel zu einem Turm sich genau in diesem Turm befinden sollte (Bag of Winds?!?). Aber ansonsten war es für mich definitiv einst der besten, wenn nicht DAS beste PC RPG seiner Zeit.

Obwohl Pools of Radiance schon extrem gerockt hat! :)

Moritz hat gesagt…

Oh ja - "Eternal Dagger" war klasse - das war doch der Nachfolger von "Wizard's Crown", oder?

Cyric hat gesagt…

Ja, genau. Man, das waren noch Zeiten für Computer Rollenspiele... *seufz*

Aber auf der Seite gibts leider nur die Mac Version...

Mr.Castle hat gesagt…

Eternal Dagger C-64 version:
http://www.gamebase64.com/game.php?id=2578&d=24

Das kann man ja mit einem Emulator zocken.

Und bei der Site fehle eindeutig "Die dunkle Dimension", falls das jemand kennt...:

http://www.die-dunkle-dimension.de/i-ddd00.htm

Moritz hat gesagt…

Oh ja! Die Dunkle Dimension war klasse! Das habe ich mal als so eine Art Eigenvertriebsdiskette in ner Ziploc-Plastiktüte gekauft!

Skyrock hat gesagt…

Ich habe die DOS-Version nie zum Laufen gekriegt und kenne PoR nur als verkrüppelte NES-Version (kleinere Party, kleinere Encounter, weniger Spruchauswahl, gestrichene Encounter, und NSCs sind unfähig mit ihrer Magie etwas sinnvolles zu tun - aber dafür fallen auch ein paar Klopper weg wie die Trollbegegnung als Pflichtaufgabe bei der Slumbereinigung, die kann man links liegen lassen bis man die eine oder andere Stufe mehr und die Feuerball-Kette hat).

Moritz hat gesagt…

Die Slums gelten auch in der DOS-Version als gesäubert, selbst wenn die Trolle in der "Old Rope Guild" noch leben - die erledige ich auch immer später mit ein paar gezielten Feuerbällen. Und ihr wisst ja - immer schön auf die Felder sterben, wo die Trolle getötet wurden, dann können sie nicht regenereieren.

Herrschaftszeiten, ich kenne mich wahrscheinlich in Phlan besser aus, als in Koblenz...

Skyrock hat gesagt…

Ich habe als lieber die Goblins mit zwei Schlafzaubern an Ort und Stelle festgenagelt, hinter diesem Meatshield sitzend die Trolle mit Feuerbällen und Fernkampfwaffen beharkt und dann _schnell_ die schlafenden Goblins niedergemtzelt, solange die Trolle down waren.

Ging natürlich auch mal schief, aber für so was kann man ja anders als am Tisch speichern. Am Tisch würden sich auch nie zwei hungrige Trolle wie beim Bäcker brav hinter schlafenden Goblins stehen bleiben ;)


Auf Stufe 5 und 6 war es dann immer BEFREIEND, wenn man in der Wildnis einem Pulk Trollen begegnet ist und diese mit sechs Feuerbällen und minimaler Handarbeit in zwei Kampfrunden ausknipsen konnte :) (Hatte dank Multiclassing immer 3MUs in der Gruppe... Und die hat man auch bitter gebraucht bei solchen Encountern.)

RowC hat gesagt…

Vielen Dank für die tollen Links. Der folgende Titel ist auf deutsch etwas bekannter: http://www.icestorm9999.com/Arkania1/blade_of_destiny.html Ich war überrascht. Wer hats erkannt?