Montag, 16. März 2009

THE BARD'S TALE Online

Ich denke mal, ich bin nicht der einzige alte Sack, der feuchte Augen bekommt, wenn er auch nur an die Trilogie THE BARD'S TALE denkt.

[schwärm]Das waren noch Zeiten, als man sich durch Skara Brae und seine Dungeons wühlte, in Teil 2 den Stab des Schicksals finden musste, nur um im abschließenden Teil feststellen zu müssen, dass Skara Brae völlig verwüstet war und man durch Zeit und Raum reisen musste, um es wieder erstehen zu lassen.[/schwärm]

Für alle diejenigen, die nicht die "Gnade der frühen Geburt" hatten, ist hier der ultimatie Downloadtipp - seht mal Bei "Bardstaleonline" vorbei. Dort kann man nicht nur die Trilogie komplett herunterladen, sondern auch Fan-Spiele, die mit dem BT Construction Kit entworfen wurden oder Scans der Besprechungen in der Happy Computer, Charaktereditoren und sämtliches Kartenmaterial, das man sich nur vorstellen kann...

[altersack]Ja, ja! Damals hatten die Computerrollenspiele noch geile Stories und die Spieler noch Eier in der Hose, größer als Fußbälle. Denn sonst hätten sie dreimal täglich aufgegeben, wenn die geliebte Party mal wieder ins Gras gebissen hatte. Und Rätsel gab es damals! Die waren teilweise so abstrus, dass man tagelang nur verschiedene Kombinationen eingegeben hat, um weiterzukommen. Herrlich![/altersack]

Auch an Kuriositäten wie die Nazi-Welt in BT 3 erinnere ich mich auch etliche Jahre später noch mit einer Mischung aus Gruseln und wohligem Schauer. Oder wie meine Party in Teil 1 in dem Tempel am Marktplatz - ich sage nur "Tarjan" - den Hintern versohlt bekam, obwohl ich durch das Dungeon davor noch locker durchspaziert war, war eine Lehre für mich, die ich nie vergessen habe. BE PREPARED!


Kommentare:

Diceseeker hat gesagt…

Muuuuhhhh !! Ein zweiter alter Sack meldet sich zu Wort ...

Bard's Tale war, ist und wird es immer sein: ein Spiel für MÄNNER!!

Allein das Kartographieren war schon pervers. Und der 'Temple of the Mad God' hat's mir auch am Anfang gründlich besorgt.

Am Ende hab ich Mangar mehrmals rundlaufen lassen, ihn und seine Dämonen, ha!! , unvergessen !!!

Anonym hat gesagt…

Ich finde diese Happy Computer-Scans da nicht. HELP!

Moritz hat gesagt…

Mist! Die scheinen nicht mehr da zu sein! Wenn du mir - ganz anonym - deine Email-Addresse zukommen lässt, kann ich sie dir schicken!

Incoqnito hat gesagt…

Oder man schaue ganz diskret auf der folgenden Seite vorbei:

http://www.kultboy.com/testbericht-uebersicht/289/

Infernal Teddy hat gesagt…

Automap ist was für kinder!

Sven Lotz hat gesagt…

Naja, eigentlich war das mit dem Automapping ja so, dass es anfangs noch nicht erfunden war (und deshalb bei Wizardry Zeichenpapier beilag) und später noch nicht technisch umsetzbar war.

Aber es hört sich natürlich immer gut an, dass man da noch mit Papier und Stift hantiert hat, auch wenn man eigentlich einfach die Karten aus der PowerPlay genommen hat. ;)

Roland hat gesagt…

Hm. Habe gerade nochmal meine C64 Augabe herausgekramt.
Gut, das die Technik ein paar Fortschritte gemacht hat. ;-)

El Cid hat gesagt…

Bards Tale....*seufz* - da ist auch mein alter C64 heiß gelaufen...
Ich habe vor kurzem noch Devil Whiskey gezockt...da kam das "alte Feeling" gut rüber...nur leider mit Automap...

http://www.devilwhiskey.com