Sonntag, 21. Dezember 2008

Der Blutstern

Der Blutstern! Letzte Woche stand ich wie immer planlos in meinem örtlichen Fantasyladen und bekam ein kleines Taschenbuch in die Hand.

"Hexer von Salem??? - GEIL!"
"CTHULHU??? - GEIL!"
"Von Pegasus??? - GEIL!"
"Ein Escher-Umschlag? - GEIL!"

Ich habe es gleich mal aufgeschlagen und durfte feststellen:

"Ein Abenteuer-Spielbuch? - GEIL!" (Das war mir auf dem Cover entgangen!)
"Ein kleines CTHULHU-Abenteuer von einem gewissen Andreas Mehlhorn? - GEIL!"

Es handelt sich um das Abenteuer-Spielbuch Der Blutstern von Frank Rehfeld aus dem Jahr 2008. Zur Not bekommt man es immer auch bei Amazon.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich habe es sofort gekauft und gestern abend und heute gespielt. Vor meinem Blog-Eintrag über die herunterladbaren Fighting-Fantasy-Bücher und die danach gespielten Gygax-Barbaren-Abenteuer hatte ich bestimmt 15 Jahre lang kein Spielebuch mehr in der Hand.


Was soll ich sagen? Es hat Spaß gemacht. Ich bin dreimal gestorben - einmal weil ich einfach eine doofe Wahl getroffen hatte, einmal, weil ich in einem Kampf unterlegen war und einmal, weil ich eine wichtige Probe nicht geschafft habe. Ansonsten konnte man schön in einem Rutsch weiterlesen und wurde sogar für Spielbuch-Verhältnisse wirklich in die Handlung hineingezogen. Hoffentlich sind da noch mehr Bände geplant.


EDIT: Ich sehe gerade, dass es schon einen zweiten Teil gibt: Das schleichende Grauen - Ist schon bestellt!

Kommentare:

amel hat gesagt…

Ja! Der Hexer lebt!

Ich bin froh, dass mit dem schleichenden Grauen die Saga des Hexers weitergeht, denn das Rollenspiel wird zu unrecht ignoriert. Und ich bin froh darüber, mit meinem kleinen Abenteuerchen (naja, sagen wir der langen Begegnung) im ersten Spielbuch vertreten zu sein. Das kleine Spielbuch-Revival der letzten Monate ist eine tolle Sache.

greifenklaue hat gesagt…

Peinlich, das ist von Amel? Ich habe das neulich ertauscht... und noch nicht gespielt! Werde ich nachholen!

amel hat gesagt…

Nur, um es kurz klarzustellen, Greifenklaue, ich habe nur das Mini-Gruppenabenteuer am Ende verfasst. Das Solo stammt von Frank Rehfeld. Aber spiel das Buch trotzdem, es ist gut :-)

greifenklaue hat gesagt…

Achso, egal, ertauscht ist ertauscht ;)

Dann wundert es mich jetzt wenigstens nicht mehr, dass es mir nicht aufgefallen ist ;)