Mittwoch, 12. November 2008

Was ist NICHT Old School?

Okay! Als Folge meiner knappen Ausführung, WAS Old School denn jetzt ist muss ich dennoch abgrenzen, was es NICHT ist. Wie immer geschieht das rein persönlich und ohne irgendwelchen Systemen an den Karren zu pinkeln. Solltet ihr trotzdem hier das System eures Herzens wiedererkennen - Sorry!

Auch hier gehören zwei Punkte berücksichtigt!

1. Das System bietet unglaublich viele Möglichkeiten, für möglichst alle Situationen ist dem Spielleiter eine Lösung angeboten. Im Idealfall kann man alle diese verschiedenen Möglichkeiten in den unterschiedlichsten Veröffentlichungen zusammenkaufen. Beschreibungen von angetroffenen Monstern können auch schon einmal eine Seite lang sein.

2. Die Ästhetik besteht aus Kriegern mit riesigen Schwertern und noch größeren Augen. Magier tragen Rüstungen und feuern mit Armbrüsten um sich. Der Zeichenstil ist fast schon realistisch, aber von den Details her wieder überzeichnet.

Punkt.
Fertig!



Kommentare:

ghoul hat gesagt…

Das klingt wie eine sehr spezifische Definition, welche sich ausschließlich an der Entwicklung von D&D orientiert.
Ist das für eine Definition geeignet?

Moritz hat gesagt…

Ich habe nie von einer Definition gesprochen!

Anonym hat gesagt…

Was NICHT Old-School ist: Irgendwelche Begriffserklärungen für Spielstile, ob nun so genannt oder nicht. Damit werden wir nämlich erst seit NewSchool und Bloggedödel genervt ;)

Mach bitte weiter so wie bisher, aber bitte rutsche nicht in diese überflüssige Labererklärungsecke, das hatten wir doch nie nötig.

Dom hat gesagt…

Ist "The Pool" Old-School oder New-School?