Samstag, 11. Oktober 2008

Pied Piper Publishing

Irgendwie habe ich heute keine so recht zündende Idee, was ich meinem treuen Blog anvertrauen kann, daher stelle ich einfach mal einen amerikanischen Rollenspielverleger vor, der zwischen Genie und Wahnsinn schwankt, Pied Piper Publishing.

Hierbei handelt es sich eigentlich um ein Ein-Mann-Unternehmen, denn Pied Piper IST Rob Kuntz - ihr wisst schon, der picklige Teenager, der unter den Fittichen von Gary Gygax die ersten Jahre von D&D an vorderster Front miterleben durfte. Damals schrieb er gemeinsam mit James Ward Deitites & Demigods sowie Legends and Lore.

Nach vielen Rollenspielprojekten bei denen er ordentlich auf die Nase fiel (meist wegen seiner chronischen Unzuverlässigkeit), hat er jetzt seinen eigenen Verlag gegründet und bringt spektakuläre Abenteuer-Module heraus. So viel zum Genie!

Allerdings muss man auch den Wahnsinn anführen, denn Bestellungen bei Pied Piper sind immer eine aufregende Angelegenheit - man weiß nie ob einen auch Ware erreicht, oder ob Rob mal wieder untergetaucht ist und seine Zeit damit verbringt, mit seiner Pfeife die Kisten mit seinen Abenteuern zu räuchern. Der Fairness halber sollte man sagen, dass Kuntz vor einem dreiviertel jahr noch Eric Shook eingestellt hat, der sich etwas um den Versand kümmert, seitdem scheint sich das Risiko leicht minimiert zu haben.
Allerdings ist Kuntz mit seinem "Verlag" nach Kalifornien umgezogen und seitdem hat er kaum noch Lebenszeichen (im Internet) von sich gegeben - hoffentlich sind es nicht wieder gesundheitliche Probleme - das Jahr 2008 hat nun wahrlich genug Tribut an alten Recken gefordert.

Ist man also risikobereit UND eine Sendung aus den USA erreicht einen, dann kann man ein kleines Freudentänzchen aufführen, denn man ist im Besitz der besten neuen Old-School-Abenteuer, die in den letzten 5 Jahren produziert wurden.
... ganz nebenbei sind die Teile auch sprektakuläre Sammlerartikel, da sie in recht geringer Stückzahl produziert wurden.

Interessante Produkte (da nach Regeln der ersten Edition von AD&D geschrieben) sind:

- CAS1 CAIRN OF THE SKELETON KING (limitiert auf 350 Exemplare - vergriffen!)
- CAS2 TOWER OF BLOOD (limitiert auf 350 Exemplare - vergriffen!)
- THE LIVING ROOM (limitiert auf 300 Exemplare - noch 86 auf Lager)
- THE BOTTLE CITY (limitiert auf 500 Exemplare - tolle Farbkopien der Originalkarten - noch 209 auf Lager)

Wenn man mal ganz ehrlich ist, sind das alles nur Aufgüsse von Sachen, die Kuntz schon in den späten 70ern und frühen 80ern geschrieben hat, aber rollenspielhistorisch stehen sie ganz weit oben auf der nach oben offenen Moritz-Skala.
Neben den wirklich schweren und originellen Abenteuern plaudert Kuntz auch immer noch eine oder zwei Seiten lang über die Entstehungsgeschichte des Abenteuers unddie guten alten Zeiten im allgemeinen. Wer drauf steht (wie ich) wird begeistert sein.

Ganz wichtig für "modernere" Spielleiter, die erwägen trotzdem zuzuschlagen sei erwähnt, dass Kuntz seine Abenteuer nichtals Herausforderung an die Charaktere, sondern als Herausforderung an die Spieler begreift!


Kommentare:

Stefan / 1of3 hat gesagt…

Er könnte es mit PoD versuchen. Da gibts auch Anbieter, die den Vertrieb übernehmen.

Moritz hat gesagt…

Gute Idee! So, wie es läuft, ist es nämlich kein Zustand! Obwohl er durch die Limitierung schon einen ganz ordentlichen Anfangspreis verlangen kann. Das finde ich sehr schick mit den unterschriebenen Zertifikaten. Mal sehen ob und wann er wieder auftaucht. Es wäre ihm zu wünschen, denn seine Sachen sind klasse.

greifenklaue hat gesagt…

Klingt nach ner echten Perle!

Moritz hat gesagt…

Klarer Fall: Die Produkte sind einfach toll!