Montag, 18. Juli 2016

Spiel des Jahres 2016 - gleich geht's los!

Ab 10:30 kann man auf der offiziellen HP als Livestream oder Liveticker die Präsentations-Zeremonie der beiden Sieger-Titel sehen...


Meine finale Prognose:

Codenames gewinnt das SdJ und Isle of Skye das KdJ. Und zwar mit den (inoffiziellen) Begründungen, dass man, was Codenames angeht, einfach nicht den lautstarken Internet-Hype ignosieren kann und die Insel gewinnt, weil die beiden Titel einfach zu weit außerhalb der Komfortzone liegen. Da war es schon eine Überwindung, sie überhaupt auf die Nominierungsliste zu nehmen.

Ich persönlich würde beim Spiel des Jahres Imhotep prämieren, weil es einfach ein schönes Spiel an der Grenze von SdJ und KdJ ist, das tolle Mechaniken hat und niemandem weh tut. Mein Kennerspiel wäre T.I.M.E. Stories, weil es eine großartige Brettspiel-Portierung von Point-and-Click-Adventures ist und gleichzeitig die soziale Komponente ganz groß rausbringt.

Word.

Kommentare:

Klaus hat gesagt…

Gut vorhergesagt, Codenames und Isle of Skye haben ja am Ende wirklich das Rennen gemacht. Ich schätze beim KdJ, dass Pandemic Legacy und T.I.M.E. Stories trotz all ihrer Innovation und Qualitäten den unbedarften Käufer wohl mit ihrem begrenzten Wiederspielwert arg vor den Kopf gestoßen hätten.

Moritz hat gesagt…

Yepp. Ich denke das wird die Überlegung beim Kennerspiel gewesen sein - dafür haben sie ja dann beim Spiel des Jahres etwas mehr "riskiert" und kein typisches Spiel gewählt.