Montag, 23. Mai 2016

Die Nominierungen zum Spiel des Jahres sind raus

Mittlerweile habe ich ja hier einen recht amtlichen Brettspielanteil auf dem Blog, daher muss ich dieses große Ereignis in der Brettspielszene zumindest kurz erwähnen und kommentieren...

Hier geht es zur offiziellen Verlautbarung.

Entschuldigt, wenn ich nicht auf die Kinderspiele eingehe, aber ich werde mich auf die potentiellen Spiele des Jahres und die Kennerspiele konzentrieren.

SPIEL DES JAHRES
NOMINIERT
CODENAMES (Vlaada Chvatil - dt. Heidelberger)
IMHOTEP (Phil Walker-Harding - dt. Kosmos)
KARUBA (Rüdiger Dorn - dt. Haba)

EMPFEHLUNGSLISTE
AGENT UNDERCOVER (Alexander Ushan - dt. Piatnik)
ANIMALS ON BOARD (zur Linde/Sentker - dt. Pegasus)
DIE FIESEN 7 (Jacques Zeimet - dt. Drei Hasen in der Abendsonne)
KRAZY WORDZ (Baumann/Odenhoven/Schmidt - dt. Ravensburger)
KWINTO (Rapp/Lach - dt. Nürnberger Spielkarten)

Okaaaaay! Da gibt es doch so das eine oder andere, das ich gar nicht kenne. Von den Nominierten habe ich schon Codenames und Imhotep gespielt, die ich beide super finde. In den Weiten des Internet scheint ja Codenames der haushohe Favorit zu sein, aber ich finde Imhotep viel tauglicher für die Kategorie "Familienspiel" - selbst wenn es wirklich am oberen Komplexitätsgrad dieser Rubrik liegen dürfte.
Von der Empfehlungsliste habe ich in der Tat erst Agent Undercover und Krazy Words gespielt. Agent Undervocer rockt mich nicht so gewaltig, wie die vielen, vielen schwer gehypten Menschen, vielleicht hatte ich einfach noch nicht die richtigen Menschen dazu am Tisch sitzen - oder ich bin ganz einfach nicht der richtige Mensch. Krazy Wordz macht (in der ferkeligen Fassung) wirklich Bock und kitzelt eine ganz neue Art von Kreativität hervor. Mit etwas geilerem Material hätte ich das auch glatt auf der Nominierungsliste gesehen.

Insgesamt fehlt hier aber auf jeden Fall Mysterium - da muss ich mir irgendwann mal erklären lassen, warum es nicht einmal auf der Empfehlungsliste steht.



KENNERSPIEL DES JAHRES
NOMINIERT
ISLE OF SKYE (Pfister/Pelikan - dt. Lookout/ASS)
PANDEMIC LEGACY - SEASON 1 (Leacock/Daviau - dt. Asmodee)
T.I.M.E. Stories (Manuel Rozoy - dt. Asmodee) 

EMPFEHLUNGSLISTE
7 WONDERS DUEL (Bauza/Cathala - dt. Asmodee)
BLOOD RAGE (Eric M. Lang - dt. Asmodee)
MOMBASA (Alexander Pfister - Pegasus)

Die Dinger kenne ich nun alle (außer Isle of Skye) und kann jede einzelne Erwähnung absolut verstehen. Gute Arbeit, liebes SdJ-Team, die haben es alle verdient. Sehr stark, dass es Blood Rage wenigstens auf die Empfehlungsliste geschafft hat. Das klingt viel marzialischer als es sich dann tatsächlich spielt. Mombasa ist natürlich mechanisch wahrscheinlich einen kleinen Tacken über dem Kennerspiel-Niveau und darf sich schon alleine darüber freuen, empfohlen zu werden. 7 Wonders Duel ist wahrscheinlich daran gescheitert, dass es nur für zwei Spieler ist, denke ich.
Wenn man sich mal die Liste ansieht, ist T.I.M.E. Stories ein tolles Beispiel für ein neues Konzept und ich habe die unterschiedlichen Missionen mit völlig verschiedenen Leuten gespielt - alles waren bisher wirklich begeistert und haben sich von dem Point & Click Adventure-Charme einfangen lassen. Pandemic Legacy ist ganz einfach eine Serien-Fassung vom großartigen Pandemie - das ist ein klarer Fall von "icing on the cake".


... nun, am 18. Juli werden wir mehr wissen - bis dahin sind meine (Außenseiter-)Tipps: IMHOTEP und T.I.M.E. STORIES!


Keine Kommentare: