Sonntag, 1. November 2015

[Rezension] Das UPgrade 2 - Pioniernachmittag in Tenochtitlan (Comic)

Ich habe ja soeben das Interview mit Dimitrios online gestellt - und eben jener hat mir etwas ganz, ganz Merkwürdiges ins Haus geschickt. Das UPgrade - Band 2. Das ist einer der brandaktuellen Comics aus dem Hause Cross Cult und ich bin ja sowohl tolerant als auch sehr leidensfähig. Sehen wir uns das gute Stück also mal an...

Das Cover - (Co) Cross Cult
Produkt: Pioniernachmittag in Tenochtitlan
Autoren: Graupner / Wüstefeld
Verlag: Cross Cult
Aufmachung: gebunden, vollfarbig, 64 Seiten
Erscheinungsjahr: Oktober 2015
Preis: 20 Euro
ISBN: 978-3-86425-669-1

Sorry, aber der Comic sprengt meine üblichen Kategorien, ich muss improvisieren:

Beschreibung und der Versuch eines Fazits
Alter, ist die Chose hier durchgeknallt. Ich habe ganz ehrlich keine Ahnung, wie ich das am besten beschreibe. Versuchen wir es doch einfach mal mit einer Art Kochrezept:

Man nehme:
- 1 Messerspitze Paul Auster
- 2 abgekaute Fingernägel von Rolf Kauka
- je 1 gebrauchte Socke von Wendy und Richard Pini
- 3 mit dem Mörser zerstoßene Haare von der Stirn von Erich Honecker
- 100 ml einer Urinprobe von Lance Armstrong
- 15 von Heinrich Schliemann erlernte Sprachen
- die letzten 3 Seiten eines Säggssch-Wörterbuchs

Okay, das alles jetzt verquirlen und etwa 1 Stunde lang auf kleiner Flamm köcheln lassen.

Sprich eine völlig wahnsinnige Geschichte in mindestens ebenso wahnsinnigen Bildern führt Ronny Knäusel zurück in seine früheste Kindheit, wo es ihm einfach gelingen MUSS, in das Pionierleiterzimmer zu gelangen, bevor es sich selbst zerstört, um Fürchterliches zu verhindern. Hört sich logisch an, ist es auch (im gewissen Rahmen). 
Neben der völlig postmodernen Erzählweise sind es ganz sicher die zahlreichen DDR-Anspielungen, die den Comid zu einem ganz "besonderen Erlebnis" machen. Ich habe ihn zumindest schon dreimal gelesen und a) verstehe ich ihn immer noch nicht besser als beim ersten Mal und b)entdecke ich immer wieder neue Details und neue Gags. Ich gebe mir mal noch zwei weitere Durchgänge, um komplett durchzublicken (wobei ich es nicht bestreiten würde, dass es helfen könnte, den ersten Teil zu kennen - was bei mir nicht der Fall ist).

Daumen rauf für eine wirklich mutige Veröffentlichung.

Bewertung
4 von 5 transolzierte Azteken

Keine Kommentare: