Donnerstag, 30. Januar 2014

[Das Lied von Eis und Feuer] Das Game-of-Thrones-Rollenspiel Erzählerset

Ein Spielleiterschirm, der sich "Erzählerset" nennt - mal schauen, ob der wirklich die hochtrabende Bezeichnung verdient hat. Das Foto gibt zumindest mal einen groben Überblick...

Titel: Erzählerset
Autor: Steve Kenson
Übersetzer: Alex Kühnert
System: Game-of-Thrones-Rollenspiel
Art: Abenteuer
Verlag: Mantikore
Format: A4 Pappschirm, 3 Karten, 9 Karten mit Charakteren, 18seitiges Abenteuerheft
ISBN: 978-3-939212-44-7
Preis: 24,95€
Ich sag's lieber direkt: "Ich kenne die englischsprachige Originalfassung nicht!"Daher kann ich auch keine vergleichende Aussage tätigen, sondern konzentriere mich auf das vorliegende deutsche Material.

Was haben wir denn hier?

Einen stabilen Papp-Spielleiterschirm von viermal A4 Größe. Den Spielern blickt großflächig die Mauer entgegen - schön stimmungsvoll - eine gute Motivwahl. Der Erzähler hat auf einen Blick jede nur erdenkliche Tabelle am Start. Ich zähle einfach mal auf:
2-1 Schwierigkeitsgrade
4-1 Fähigkeiten & Spezialisierungen
7-1 Münzen
7-2 Wert von Handelswaren
7-3 Waffenqualität
7-6 Rossharnische
7-7 Waren und Dienste
8-1 Gesinnungen
8-3 Techniken
9-2 Rüstung
9-3 Waffen (eine komplette Seite)
9-5 Kritische Treffer
9-6 Schlappen (Nein, hat nix mit Schuhen zu tun...) 
11-5 Routineerfolge
11-6 Ersatzfertigkeiten
11-8 Reisegeschwindigkeit
11-10 Sturzschaden
Man erkennt schon an den Tabellenüberschriften, dass nicht wirklich alle in jeder Situation unfassbar wichtig sind - auf die Rossharnische beispielsweise hätte ich gut verzichten können, aber der Platz wollte ja auch irgendwie gefüllt werden...

Neben dem Schirm das wohl wichtigste Element ist der Abenteuerband Der Hochzeitsritter. Auf 18 Seiten gibt es alles, um in klassischer Game of Thrones-Manier eine völlig normale, ja schlichtweg durchschnittliche, Hochzeit auszuspielen. Und JA, es gibt eine gesonderte Box, die angibt, wie man eine "rote Hochzeit" daraus machen kann. Nun, vom Aufbau und den gegebenen Infos ist es nicht direkt das, was ich gerne leiten würde, aber ich denke die für GoT typischen Intrigen kommen in angemessener Häufigkeit vor und auch Chancen, um sich am Schwert zu beweisen, gibt es zu Genüge.

Was gibt es sonst noch alles?
Eine Farb-Karte der Burg Helmkamm in A4 - direkt mit dem Abenteuer verwendbar.

Die Farb-Karte von Königsmund in A3 ist für das hier enthaltene Abenteuer nicht zwingend wichtig, kann aber für das große Abenteuer aus dem Grundregelwerk verwendet werden.

Auf der Rückseite findet sich eine A3-Farb-Karte von Westeros. Pippifax, wenn man die amtlich große Karte aus dem Einsteigerset besitzt, aber absolut nützlich, wenn man nur das Grundregelwerk besitzt und bisher gänzlich mit runtergelassenen Hosen dasteht, wenn es um Farbkarten der Spielwelt geht.

9 kleine Pappkarten mit Charakteren, die man (im leicht anderen Format) schon als Promoartikel von der RPC 2013 kennt. So hat man immer auf der Vorderseite ein Bild, auf der Rückseite die Spielwerte von: Erbe, Adligem, Bedienstetem, Heckenritter, Gottesdiener, Gesalbtem Ritter, Maester, Kundschafter, Knappe

Fazit: Nun, mit "Erzählerset" nimmt man den Mund wohl etwas voll, nichtsdestotrort ist dieses Teil eine sinnvolle Sache, wenn man eine Karriere als Erzähler von GoT-RPG anvisiert. Der Spielleiterschrim ist klasse verarbeitet und bietet alles Wichtige auf einen Blick, die Landkarten und die Charakterkarten sind nette Gimmicks, aber was noch wichtiger ist - man hat endlich ein neues Abenteuer am Start. Das ist zwar (nach meinen Kriterien für ein gutes Abenteuer) nicht gerade ein Meisterwerk, aber es atmet schon deutlich mehr Westeros-Feeling als das 08/15-Abenteuer des Einsteigersets.
Ich denke mit diesem Set kann man nicht viel falsch machen - auch wenn ich mir unter einem "Set" eine Box mit Würfeln. Figuren. Pappaufstellern... vorstelle. Mal schauen wann die Zeit im deutschsprachigen Raum wieder für "diese Art von Sets" reif ist.

1 Kommentar:

Mocurion hat gesagt…

Und ich meine mich entsinnen zu können, dass die Waffentabelle numehr vollständig dargestellt wird, d.h. alle Werte, die im GRW auf zwei voneinander unabhängigen Tabellen, ja sogar in zwei verschiedenen Kapiteln dargestellt wurden, sind nun vereint in einer Tabelle im Schirm.

Fand ich gut!