Donnerstag, 12. Dezember 2013

[Blogaktion] Hol das (Bücher-)Stöckchen!

 Der versammte Würfelheld hat mich mit einem Stöckchen beworfen - in meinem fieberumtosten Gehirn beantworte ich die Fragen mal schnell - vielleicht sind die Antworten auf diese Weise ja "interessanter"...

Die Fragen gefallen mir auf jeden Fall wirklich gut. Da sind einige "harte  Nüsse" zu knacken, wo man mehr über sich und seine Mitblogger erfährt.


1. Wenn dein Leben ein Buch wäre, welches wäre es?
Irgendwas Langweiliges mit viel Struktur und wenig Action - vielleicht das Koblenzer Telefonbuch?

2. Bücher sammeln oder lesen und weg damit?
Bei Rollenspielbüchern ist es etwas anderes - die horte ich sorgfältig. Aber Romane lese ich in der tat einmal (und zwar recht zügig) und stelle sie dann sofort wieder bei eBay ein, um hier nicht drei bis vier Lesesäle mit Büchern bestücken zu müssen. Da fällt mir der Abschied auch gar nicht schwer - immer weg damit!

3. Das Buch, das dich am meisten bewegt hat?
Poah, ganz ehrlich! Mich haben tausende von Büchern beeindruckt, fasziniert, erfreut, amüsiert... aber auch nach Nachfrage bei meiner Frau und meinem Vater fällt mir ums Verrecken keines ein, das mich wirklich bewegt hat. Ich trage das aber gerne nach, wenn mir nachträglich etwas einfällt.

4. Drei Bücher, die du immer und immer wieder lesen könntest?
Hmmm... Da muss ich wirklich überlegen. Das sind wahrscheinlich eher welche aus meiner Kindheit/Jugend, die ich heute auch noch manchmal rauskrame und lese. Ihr werdet es nicht glauben aber die ersten beiden, die mir in der Rubrik einfallen sind:
  • Henry Winterfeld - Caius, der Lausbub aus dem alten Rom
  • A.S. Neill - Die grüne Wolke
In letzter Zeit sehr fasziniert (und ich habe es auch mehrfach gelesen) hat mich
  • Marc Haddon - The curious incident of the dog in the night-time
5. Welches Buch würdest du gerne einmal verfilmt sehen?
Die Ubique Terrarum-Reihe von Herbert Kranz. Das wären mal eine richtig coole old-schoolige Abenteuerserie.

6. Lieblingsdetektiv/-ermittler?
"Caius Volcatius Tullus" in der grandiosen Serie "CVT im Dienste der Caesaren" von Hans Dieter Stöver.

7. Was liegt momentan auf deinem Nachttisch?
 "Wolfsjagd" - der zweite Band der Harry Dresden-Serie.

8. Optimales Ambiente für die Lektüre eines guten Buches?
Natürlich im Winter nackt auf einem Schafsfell liegend vor dem flackernden Kamin mit einer leckeren Tasse voll köstlichen Earl Grey Tees in der Hand.

EDIT: Ich wurde kritisiert, dass ich nicht "...nackt auf einem Schafsfell..." schreiben darf - ich korrigiere also: "...nackt auf einem synthetischen Schafsfell..."

9. Gibt es ein Genre mit dem man dich jagen kann?
Äh, Adelsromane? Aber eigentlich lese ich alles, was nicht schnell genug auf den Bäumen ist.

10. Welches Buch wolltest du schon immer lesen, bist aber bisher nie dazu gekommen?
Die (eigentlich) großartige Laundry Files-Serie von Charles Stross. Den ersten Band habe ich geschafft und schätze Autor, Genre und Thema sehr, aber irgendwie ist mir Band 2 immer zu anstrengend zu lesen und ich scheitere nach gut 10-20 Seiten. Dann sehe ich mich nach etwas Entspannenderem um und stelle den guten Charles wieder zurück ins Regal.



So! Und jetzt holt das Stöckchen, ihr Blogger! Sonst jage ich meine beiden Jack Russell-Kampfhunde auf euch. Um euch die Sache zu erleichtern sind hier die Fragen zum einfachen Copy + Paste:
1. Wenn dein Leben ein Buch wäre, welches wäre es?
2. Bücher sammeln oder lesen und weg damit?
3. Das Buch, das dich am meisten bewegt hat?
4. Drei Bücher, die du immer und immer wieder lesen könntest?
5. Welches Buch würdest du gerne einmal verfilmt sehen?
6. Lieblingsdetektiv/-ermittler?
7. Was liegt momentan auf deinem Nachttisch?
8. Optimales Ambiente für die Lektüre eines guten Buches?
9. Gibt es ein Genre mit dem man dich jagen kann?
10. Welches Buch wolltest du schon immer lesen, bist aber bisher nie dazu gekommen?

Kommentare:

greifenklaue hat gesagt…

Beim Lieblingsermittler liegen wir nah beieinander. Einer meiner favs kommt auch aus dem alten Rom!

Moritz hat gesagt…

Aber doch hoffentlich nicht diese Maddox Roberts-Typ?