Samstag, 16. November 2013

Iron Kingdoms - Deutsches Spielleiterset

Die Jungs von Ulisses sind flott dabei - fast unmittelbar nach Erscheinen des deutschen Grundregelwerks von Iron Kingdoms - dem Rollenspiel zum Tabletop Warmachine - gibt es direkt mal das "Spielleiterset". Okay - das hört sich hochtrabender an, als es ist, denn wir haben es hier "nur" mit einem Spielleiterschirm und ein paar kleinen aber sinnvollen Gimmicks zu tun.

Iron Kingdoms Spielleiterset

Nur?
Der Spielleiterschirm ist von der Pappdicke her wie von den Ulisses-Uhrwerk-Schirmen gewohnt ein ordentlicher Trümmer, mit dem man zur Not auch unwillige Spieler maßregeln kann, und ist - wie man oben sieht - praktischerweise nicht hochkant, sondern quer "gestrickt". So kann man besser verheißungsvolle Blicke über den Schirm werfen und hat dahinter einfach mehr (Boden-)Fläche zur Verfügung. Alleine der Schirm sollte die 24,95€ schon wert sein, die man für das Set hinblättern muss, denn nach vorne hin bringt die Illu den Spielern gut die IK-Stimmung rüber, nach hinten hat der SL viele wichtige Tabellen und Kurzfassungen von Regeln direkt vor Augen und entweder er muss gar nicht mehr nachschlagen (wie bei den kurzgefassten Kampfregeln, den Spieleraktionen und den potentiellen Wurfergebnissen auf Fertigkeiten) oder er findet Informationen schneller wie  mit der kleinen Tabelle, die die Seitenzahlen der einzelnen Fertigkeiten angibt. Sinnvoll auch hier (wie auch auf den später beschriebenen Charakterbögen) die Infos wie und wofür man Talentpunkte ausgeben kann. Solche Dinge habe ich immer gerne griffbereit, um nicht jedes Mal im fetten Grundregelwerk rumblättern zu müssen.
Ich selber nutze ja keine SL-Schirme, aber vielleicht ist der Trümmer ja Timo nützlich - den ich in naher Zukunft dazu zwingen werde, IK für uns zu leiten. Ansonsten benutze ich ihn einfach als SPieler und weise den Spielleiter immer auf Probleme und Fehler hin - auch gut.

An Gimmicks gibt es 8 kleine Zustandskärtchen und ebenso viele Initiativekärtchen. diese sind mit einer dünnen Plastik-(?)-Schicht überzogen, sodass man sie mit nicht-permanenten Folienstiften beschriften und mehrmals verwenden kann. Beides sind echt mal nützliche kleine Helfer, denn gerade die drei verschiedenen Ressourcen (Lebensspirale in den drei Ausrichtungen), Schadensraster und Talentpunkte sind sonst etwas unübersichtlich im Blick zu behalten. Hier hat man sie auf einer kleinen Karte sofort am Start und kann sie schnell aktualisieren.

Dazu gibt es noch jeweils 8 vollfarbige und doppelseitige Begegnungsblätter - wie mir scheint leider nicht mit Folienstiften zu beschriften - und 8 ebensolche Charakterbögen.

Fazit?
Nun ja... IK ist ja ein Spiel, bei dem es durchaus sinnvoll ist, als Spielleiter seinen "eigenen Raum" zu haben. Diesen kann man sich mit dem großflächigen Spielleiterschirm gut verschaffen - und gerade die Begegnungsbögen erleichtern mir als Spielleiter ganz extrem die Arbeit, während die beiden kleinen Kärtchen für die Spieler die gesamte Spielübersicht deutlich verbessern und den Spielfluss beschleunigen.
Die Charakterbögen hätte es meiner Meinung nach nicht unbedingt gebraucht, aber ich nehme sie mal als netten Bonus mit...

Keine Kommentare: