Freitag, 11. Januar 2013

Wahl zum "Roguelike" des Jahres 2012

Bevor ich loslege, sollte ich vielleicht erklären, was ein "Roguelike" ist - kurz gesagt: 

Eine grafikloses- zumeist auf ASCII-Zeichen basierendes -  Computer-Rollenspiel mit mehr oder weniger detaillierter Hintergrundwelt mit (Zufalls-)Dungeons und allem, was das Herz begehrt, die man mit einem Charakter frei bereisen kann.

Mein persönlicher Favorit hier ist ja ADOM von Thomas Biskup, der gerade mit Hilfe eines äußerst erfolgreichen Kickstarters daran arbeitet, ADOM II zu perfektionieren. Wenn wir mal einen gemeinsamen Termin finden, gibt es demnächst auch ein Seifenkisten-Interview.

Bisher kannte ich ungefähr 10 Roguelikes, aber schon die Liste bei der Wahl hat mich echt umgehauen. Soooooooo viel SAND!!! 
ADOM und ADOM II sind übrigens souverän auf den Plätzen 2 und 3 gelandet - geschlagen nur von "Tales of Maj'Eyal", das ich bisher noch nicht kannte - Google wird mir aber bestimmt weiterhelfen. 

Hier nun seht ihr auf einen Blick wie die Wahl ausgegangen ist - viel Spaß beim Googeln der Titel und Downloaden (und hoffentlich Spielen) einiger der Teilnehmer...

Kommentare:

Laivindil hat gesagt…

Nethack hatte nur 6 Stimmen?
SCHIEBUNG!!!

Moritz hat gesagt…

Das hat mich auch gewundert - auch "Angband" hatte ich höher eingeschätzt.

Falk hat gesagt…

ahso, in der Wahl kam Torchlight 2, Path of Exile und FTL u.A. als Roguelike vor?
Danke, das wir darüber gesprochen haben....

Wenn du die Wahl abgehalten nicht abgehalten hast, würde ich das erwähnen.

Argamae hat gesagt…

Deine Beschreibung von auf ASCII-Zeichen basierenden "roguelikes" trifft ja auf die derzeit erfolgreichen Vertreter nicht mehr zu. Die sind ja alle schon mit detaillierter Grafik versehen. Mein bisheriger Favourit war "Dungeon Crawl: Stone Soup", aber den Gewinner der Umfrage kannte ich noch nicht. Lade ihn mir gleich mal herunter, sieht schon schick aus.

Skyrock hat gesagt…

NetHack hat 33 Stimmen, nicht 6. Hinzu kommen noch 37 Stimmen für UnNetHack. SlashEm ist seltsamerweise stimmenlos, obwohl es eine bekannte NetHack-Variante ist.
Insgesamt nur 70 Stimmen für NetHack kommt mir dennoch sehr wenig vor.

Bei Angband sind die wenigen Einzelstimmen leichter erklärbar, da es sich die Linie über Dutzende Varianten wie ZAngband, MAngband und Angband zersplittert.

Sven Lotz hat gesagt…

Seltsame Nominierung. Da sind einige Spiele drin, die gar keine Roguelikes sind (FTL, DF). Einige andere Spiele fehlen dafür (Castlevania RL zB)

Ansonsten ist es das übliche bei Fan-Wahlen. Nicht das beste Spiel gewinnt, sondern das Spiel, deren Entwickler die meisten Fans zur Abstimmung mobilisieren können.

Gut, dass ToME jetzt gewonnen, wundert nicht, hat ja auch schon die beiden letzten Jahre gewonnen. Ob verdient? Naja, da kann man sicherlich streiten.