Dienstag, 4. Dezember 2012

Unboxing - Aborea Box (13Mann)

Heute kam ein schweres Paket von 13Mann (mittlerweile eigentlich eher "13MännerFrauen") aus Düsseldorf und neben zwei schweren Traveller-Schinken war die neue Aborea-Box enthalten.

Ich habe mir schon für das DnD-Gate die erste Fassung der Box genauer angesehen und bin von dem einsteigerfreundlichen Mix aus AD&D und Rolemaster light sehr angetan gewesen. Zusätzlich zu der didaktisch recht gut gemachten Einführung punktete das gute Stück mit einem Kampfpreis von 19,95 Euro und mit zwei richtig richtig schönen Karten. Mir fällt gerade auf, dass sich da eine Note in die Rezi geschlichen hat - und das, obwohl Grundregelwerke im Gate immer 0,0 bekommen.



Okay! Öffnen wir mal die Box, die mir minimal schwerer vorkommt als die erste Fassung.


Gut. Ich sehe schon wieder die große Karte des Kontinents. Die war schon in der ersten Box ein Highlight.





Okay. Die Karte ist nicht mehr in der Form laminiert, wie sie es zuvor war, man kann also nicht mehr so gut mit Folienstiften drauf rumkritzeln - dafür kommt schon das Spielerheft in Sicht.






Aha! Dahin ist das gesparte Geld geflossen. Habe ich noch bei der ersten Auflage das dünne Umschlag-Papier der Hefte kritisiert, ist das jetzt behoben und man hat einen klassischen Umschlag aus dünner Pappe.




Das ist auch beim zweiten Heft der Fall. Sehr gut. Aber was sehe ich denn da? Ein drittes Heftchen - das gab es ursprünglich nicht!




Das dritte Heft heißt "Spielmaterial". Okay - auch das ist ein klarer Mehrwert gegenüber der "alten" Box. Dafür verzichte ich gerne auf die Folie über der karte.




Fertich! Die Box ist leer. Zwei Würfel und die schon bekannte Karte des Dörfchens Leet kommen zum Vorschein.


Es kann losgehen! Bringt mir die Kinder, um ihnen mal so richtig zu zeigen was eine Rollenspielharke ist!




Kommentare:

Butzemann hat gesagt…

Ich bin vor allem auf das 3. Heft gespannt....

Patrick hat gesagt…

ich habe gerade photos von dir als uhrwerk mitarbeiter entdeckt und mir dann die frage gestellt, wie du mitbewerber-produkte bewerten willst. das scheint mir ziemlich manipulativ. denn auf den ersten blick kommst du neutral daher. ich dachte bis eben auch, dass du ein echter rezensent wärst. aber das ist ja offensichtlich nicht so. naja - nur mal so mein kommentar dazu. ab jetzt halt ich mich wieder raus und such mir mal echte, neutrale informationsquellen...

Moritz hat gesagt…

Hi, Patrick. Tu das.
Du wirst meinen Namen nämlich auch in Ulisses-, 13Mann-, Prometheus- oder Mantikore-Produkten sehen. Auch zu Pegasus, den Heidelbergern oder den charmanten Damen von der Redaktion Phantastik habe ich ein gutes Verhältnis. Die deutsche Rollenspielszene ist ja nicht sooo gewaltig.

Ich bemühe mich immer sämtlichen Produkten mindestens neutral bis positiv gegenüber zu stehen. Egal, wer sie "gemacht" hat.

TheShadow hat gesagt…

Ja, über die Cover hab ich im T! damals auch geflucht, wobei meine Eindrücke insgesamt nicht ganz so positiv waren wie Deine im Gate. ("Unabhängige" Rezi hier (wie kannst Du nur Moritz...): http://tanelorn.net/index.php/topic,67671.msg1356795.html#msg1356795)

Komm, mach mal 'ne inhaltliche Kritik, vor allem zu Heft 3. Weihnachten kommt, und ich muß zwei RSP verschenken. Derzeit liegt die PF-Box vorn.

Moritz hat gesagt…

Die ist auch klasse! Die würde ich vom Inhalt her klar vorne sehen. Sie ist halt doppelt so teuer - da muss man abwägen.

Argamae hat gesagt…

Ich weiß nicht. Sieht alles hübsch aus und so (und die Karten sind wirklich toll) - wie eben auch beim erstenmal schon. Aber das Spielsystem in Form eines entkernten Rolemaster in "lite extreme" läßt mich seit dem Testspiel kälter als die angekündigte Schneewelle für kommende Woche. Etwas mehr Speck hätte es ruhig auf den Rippen haben dürfen - gerade, wenn der Winter naht...