Sonntag, 30. September 2012

Rollenspiel-Umfrage: Der Abschluss

Endlich geschafft! Beim "Abarbeiten" des Desktops meines Laptops fiel mir mal wieder siedend heiß ein, dass ich die Umfrage endlich mal abschließen muss.

Here we go!

Die letzte Frage bezog sich darauf wo die einzelnen Teilnehmer ihre Rollenspiel-Artikel kaufen. Hier das Tortendiagramm:



Die Antworten in Zahlen:
1. Online 104
2. Im Laden 54
3. beides gleichermaßen 25
4. Auf Messen / direkt beim Verlag 6



Auch die versprochenen beiden Sieger habe ich ausgelost und ich gratuliere ganz herzlich:
Marlon Kovarbasic (gewinnt "Die Larm Chroniken")
Robin Wilke (gewinnt "Drachen über Larm")
Viel Spaß mit den Abenteuern, Jungs!

Ich habe beide schon angeschrieben und hoffe, dass sie sich bald melden und ich die Abenteuer auf die Reise schicken kann.


Die anderen Items der Umfrage findet ihr hier:


Kommentare:

Sycren hat gesagt…

Ich finde es irgendwie schade, dass doch so viele Leute online einkaufen. Ich liebe einfach dieses Gefühl im Laden zu stöbern und dort meine Sachen zu kaufen. Gehört für mich einfach dazu!

cyclopeancitadels hat gesagt…

Ich fände es super, wenn du die ganzen Einzelartikel nochmal als langes Posting bringen würdest. Vielleicht auch als PDF oder so.

Adrian hat gesagt…

Ich finde es schade, dass die Rollenspielläden in meiner Umgebung wenig einladend sind (und ich habe schon eine recht große Auswahl), mir schlechteren Service bieten als mein Versandhändler, dort merkwürdige Leute rumhängen und arbeiten und ihr Sortiment viel kleiner ist. Ach, und die Beratung ist auch schlechter als im Online-Handel, von den Preisen ganz zu schweigen. Vermutlich geht es Vielen nicht anders und sie kaufen deshalb online.

Jan hat gesagt…

Im Laden kaufen ist sicher netter, aber dafür muss man erstmal nen vernünftigen Laden in seiner Nähe haben und das hatte ich lange nicht. Und jetzt kaufe ich viel mehr englische Regelwerke als deutsche und die kriegt man im Laden meist nicht.