Sonntag, 22. Januar 2012

[Savage Worlds] Die Höhle des Ungezieferkönigs

Ich bin immer wieder beeindruckt, wie Prometheus es schaffen, dass sie Sachen veröffentlichen und niemand bekommt es mit.

So wird seit 3 Tagen völlig unauffällig das Hellfrost-Setting, das wohl doch nicht so tot ist, wie es den Anschein hatte, mit einem kleinen Abenteuer unterstützt.

Keine Angst, dies soll keine spektakuläre Rezension sein, ich will einfach nur auf ein Produkt aufmerksam machen, das für gewisse Rollenspielerkreise, die eventuell sogar diesen Blog lesen, interessant sein könnte.

Fans klassischer kleiner Dungeons und cooler Cover-Illus sollten hier auf jeden Fall zuschlagen, denn im schicken A5-Format bekommt man auf 46 Seiten genug Material für 2-3 Schnetzelabende zusammen. Die Hintergrundgeschichte mit einer Mehlknappheit und einer bösen Wesenheit, die eine Plage verbreiten will, ist sehr klassisch und gefällt mir gut und obwohl ich Wiggy Williams nicht sonderlich schätze, ist dieses Abenteuer ein absolut solides kleines Dungeon-Abenteuer - von Schwierigkeit und Größe würde ich es ungefähr mit dem Bergkönig vergleichen.

Wer also SW spielt und einen absolut traditionellen Dungeon sucht, ist hier gut bedient (irgendwie sind klassische Fantasy-Abenteuer eh eine Rarität im deutschen SW-Bereich), ebenso Rollenspieler, die noch einen kleinen - niederstufigen - Dungeon für ihre (mit welchem System auch immer bespielten) Sandbox suchen. Gerade für Weltenbastler ist das Abenteuer eine super Wahl, da er sich schnell in jedes Setting einpflanzen lässt. (Gleichzeitig ist er somit auch eine Enttäuschung für Hellfrost-Die-Hard-Fans, da nicht sonderlich viel Hellfrost-Flair versprüht wird.)

Fühlt ihr euch angesprochen, so solltet ihr direkt im Spielkram vorbeischauen und den Ungezieferkönig für 9,95 Euro direkt beim Verlag bestellen.



... ach ja - und weil ich Scorp als fairen "Rezensionsgegner" kenne, werde ich ihm bei Gelegenheit mal die Liste mit den 26 Tipp- und Grammatikfehlern schicken, die ich beim ersten Überfliegen gefunden habe. Schön, mal auf der anderen Seite des Zauns zu sitzen. ;-)

...

Kommentare:

Sylandryl hat gesagt…

Vielleicht ein kleines bisschen Spoileralarm:

Ich fand, dass das Szenario schon ein gutes Stück Hellfrost Flair hat: Winter, Hunger, die Antagonisten, das hat alles schon gut gepasst. Es ist jetzt kein Abenteuer das so nur in der Hellfrost Welt funktioniert und lässt sich sicherlich mit wenig anpassungen in die meisten Standard-Fantasy-Settings übertragen, da stimme ich dir zu. Aber den Flair der Welt fand ich schon ganz gut getroffen und transportiert.

Moritz hat gesagt…

Hey, Sternenschwinger! Und das, wo Niniane gestern gesagt hat, dass du derzeit verscholen wärst. Kommst du am Freitag zum Stammtisch?