Samstag, 3. September 2011

Spielbuch Abenteuer Weltgeschichte: Invasion der Normannen

Vor einigen Wochen erschien im Mantikore-Verlag das erste Spielbuch der Reihe "Spielbuch-Abenteuer Weltgeschichte" - es heißt Invasion der Normannen und spielt erstaunlicherweise 1066 im Jahr, als die fiesen Normannen die lieben Angelsachsen angreifen.

Heute morgen hat es mich ordentlich zerlegt. Ich hatte zwar einen Kampf gegen einen Normannen gewonnen, aber das langte nicht - der nächste Abschnitt bedeutete dann das vorzeitige Ende des tapferen Gugh deBouard. Nun, vielleicht hätte ich nicht trotz besseren historischen Wissens in fast schon legendärer Niebelungentreue auf das falsche Pferd setzen dürfen - genügend Chancen die Seiten zu wechseln, gab es immerhin.

Das finde ich übrigens einen der interessantesten Punkte des Buches. An etlichen Stellen kann ich mich entscheiden, auf welche Seite ich mich nun schlagen möchte. Ganz sicher werde ich heute im Verlauf des Tages noch zwei Versuche starten - einmal möchte ich es schaffen, die Geschichte auf der "falschen Seite" zu überleben und dann schaue ich mal ob es tatsächlich viel einfacher ist, sich direkt auf die Seite der Sieger zu schlagen.

Neben dem Regelkern (der doch erfreulich nah an dem anderer Spielbücher wie beispielsweise des Einsamen Wolfes liegt) gefiel mir die kurze historische Zusammenfassung sehr gut (auch wenn ich die eher - für die, die nicht wissen, was in der jeweiligen historischen Epoche geschah - ans Ende des Buches gesetzt hätte). Ein weiteres Plus ist es, dass man tatsächlich sämtliche Geschehnisse des Jahres 1066 im Spiel erlebt und einen sehr guten Einblick in die turbulente Zeit bekommt. Ich hatte irgendwie die Erwartungshaltung, dass das Abenteuer in den Dünen von Hastings beginnt und man die volle Schlachtplatte geliefert bekommt - so wie es ist, gefällt es mir unendlich besser.

Auch sind die meisten Abschnitte eher kurz, sodass man oft Entscheidungen treffen kann und nicht seitenlange Möchtegern-literarische Ergüsse über sich ergehen lassen muss - wenn ich das haben will, spiele ich doch lieber DSA! (Scherz!)

Gerade in meinem Beruf habe ich nun neben den Plastiksoldaten von Normannen und Angelsachsen noch ein weiteres Gimmick in der hand, um den Stoff in Klasse 9 oder 10 etwas "interessanter" präsentieren zu können. Alleine dafür gebührt Mantikore schon mein herzlicher Dank!


Kurzes Fazit: Gut geschrieben, interessante Epoche herausgepickt, viele Wahlmöglichkeiten, und, sagte ich es schon? 

KAUFEN! KAUFEN!! KAUFEN!!!



P.S.: Bestellen könnt ihr wie immer beim oben verlinkten Verlag oder bei den bekannten Shops wie Rolando, dem Meister der Sphären, oder zur Not sogar in Bad Hersfeld...

P.P.S.: Wenn ihr scharf drauf seid, dass in der Reihe ein Buch von Uli Lindner erscheint, dann zeigt hier euer Interesse - ich wette, das übt brutalen Druck auf den Verlag aus! Ich zumindest würde mich über die Kombi Lindner-Geschichts-Spielbuch freuen!

Kommentare:

Markus hat gesagt…

Cool!
Schon mehrfach überlegt, konnte mich aber nie zum Kauf durchringen.
Damit steht das dann auf der Liste. Leider hast Du noch einige ander Sachen auf meine Liste gepackt, und Zeit ist knapp... .
Aber nu!

Markus hat gesagt…

Nachtrag: nachdem ich 'Einsamer Wolf' angepisst in die Ecke gefleddert habe, werde ich mir jetzt mal die Normannen ins Haus holen!
Die Kai können mich mal!

Moritz hat gesagt…

Hey, aber mittlerweile hast du doch EW 1 "geschafft", was mir in der neuene Ausgabe nie vergönnt war.