Donnerstag, 31. März 2011

Il Villaggio di Larm

Hmmm... Ich weiß nicht, ob ich mich mehr freuen oder doch eher etwas missgestimmt sein soll. Ich finde es klasse, dass es eine italienische Fassung eines meiner Abenteuer gibt. Großartig ist es definitiv, dass etwas, das ich geschrieben habe, so sehr von Interesse ist, dass sich jemand die Mühe macht, es zu übersetzen.
Etwas befremdlich ist es aber schon, dass ich nicht gefragt, oder wenigstens informiert werde, dass dies der Fall ist...

Nunja, ich denke mal die Freude überwiegt und wer die nette Kuriosität im Regal stehen haben möchte, kann entweder IL VILLAGGIO DI LARM (The Village of Larm) bei Lulu für 8 Euro zuschlagen oder mich anfunken und ich starte eine Sammelbestellung, was sicher ein paar Cent an Porto spart.

"Larm è un villaggio nelle terre di confine, una delle tante comunità umane che lottano per la sopravvivenza di oggi e la prosperità di domani. Benché sia una base relativamente sicura per i gruppi di avventurieri delle Terre Conosciute, il suo passato e il suo presente celano segreti e minacce. Venire a Larm e conoscere i suoi abitanti è un piacere, ma anche una sfida... perché perfino i piccoli problemi della gente del villaggio possono trasformarsi in avventure."

Kommentare:

Benjamin hat gesagt…

In der Tat, das ist seltsam. Ich mein, Urheberrecht und so?

Naja. Gratuliere. =)

Der Rote Baron hat gesagt…

Nett, aber FRECH!

Moritz hat gesagt…

Ich nehme mal an, dass sie bei Brave Halfling nachgefragt haben und John das okay gegeben hat.

Alex Schroeder hat gesagt…

Verstehe aber nicht... John hat doch nicht das alleinige Urheberrecht? Musstest du deinen Teil übertragen?

Anonym hat gesagt…

So ähnlich muss sich wohl Gygax gefühlt haben, als andere sein "Baby" fortgeführt haben.

Moritz hat gesagt…

Ach was, ich nehme das nicht krumm. Wundere mich nur etwas.

Kein Problem.

Moritz hat gesagt…

Hmmm... Ich überlege gerade und komme zu dem Ergebnis, dass ich indirekt meine Erlaubnis zu der Übersetzung gegeben habe. Tito hatte mal angefragt, ob sie die Larm-Chroniken übersetzen dürften und ich habe ihm damals zugestanden, dass das von den Texten her okay wäre, ich aber nicht für die Illus sprechen könnte. Ich sage also einfach mal, dass alles koscher ist.

Anonym hat gesagt…

Ist zwar schon etwas her mit dem Post und ich habe den Text der OGL auch nicht ganz im Kopf, aber steht da nicht auch etwas von Übersetzungen bezüglich des Open Content drin?