Mittwoch, 15. Dezember 2010

Entstehung einer Abenteuer-Illustration!

"In einen anständigen Dungeon gehört auch immer mindestens ein Rätsel. Mir persönlich ist da ein visuelles Rätsel immer lieber, als eines, wo der Spielleiter einen Text vorliest oder etwas erzählt und die Spieler daraus des Rätsels Lösung extrapolieren sollen. Meiner Meinung nach ist beim Medium Sprache die Gefahr zu groß, dass in der Schilderung schon zu deutlich rauskommt, wo die Sache hinlaufen soll. Bei einem in einer Illustration versteckten Räsel kann der Spielleiter kurz die Situation schildern und die Spieler dann mit der Illustration ihren Spekulationen überlassen.

So brauchte ich für ein demnächst erscheinendes Abenteuer eine ganzseitige Illustration, in der - ich will natürlich keine Details verraten - ein Dorf vorkommen soll, das von einer geflügelten Kreaur vernichtet wird und ein paar Zwerge, die sich dem in irgendeiner Form entgegenstellen. Wie sich der Zeichner dem Aufrag näherte und wie die Illustration langsam Gestalt annahm, seht ihr hier..."










Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich weiß ja nicht ob es gewollt ist, aber ich frage mich, warum alle Zwerge männlich sin. Aber, die Stein(?)platte macht was her. :)

Moritz hat gesagt…

Hmmm... Das führt uns zum alten Zwergenproblem! In meiner Vorstellung kann man ja Männlein und Weiblein nicht unerscheiden...

Norbert hat gesagt…

Hahaha, ulkig. Das führt mich zu meinem gestrigen Blog-Artikel:
http://abenteuerzentrale.wordpress.com/2010/12/14/aventurien-meine-zwerge/