Donnerstag, 9. Dezember 2010

Bob Salvatore - Ein Mann nach meinem Geschmack

Da gibt es doch immer wieder Interviews auf youtube, auf die man durch Zufall stößt. Fragt mich bitte nicht, wie ich dazu kam, dieses Teil anzuklicken (bin ich doch nicht als der größte Drizzt-Fan des Universums bekannt, obwohl ich brav alle Romane gelesen habe), aber ich bin positiv überrascht worden.

Bob Salvatore plaudert nämlich nett über Drizzt, sich selbst, seine Projekte... bis mir bei etwa 35:40 die Spucke wegblieb. Der Autor beantwortet in diesem Teil  des VortragsPublikumsfragen und auf die Frage welche Version von D&D er denn leiten würde, gab er eine sehr vernünftige Antwort - und sogar noch mit einer verünftigen Begründung, der ich mich absolut abschließen kann.

Nach seinem Auftritt als Spieler von Chris Perkins (gemeinsam mit Ed Greenwood und Larry Elmore) sammelt er erneut Pluspunkte und macht etliche Plätze auf meiner Sympathie-Rangliste gut!


... sehr gut gefällt mir die Entstehungsgeschichte von "Icewind Dale".



Kommentare:

Cyric hat gesagt…

Nicht nur der Hinweis auf AD&D 1st Ed. macht das Interview hörenswert. Das ist eines der besten Youtube-Videos bzgl. Rollenspiel / Rollenspielbusiness, die ich bisher gesehen habe.

Auch wenn ich seine Drow Romane nicht mag muss ich feststellen, dass Bob nicht nur sympathisch ist, sondern richtig gut von der Leber weg erzählen kann. Klasse!

Another hat gesagt…

Danke sehr.

Der Rote Baron hat gesagt…

Muss mich Cyric anschließen - netter Kerl, prima Interview.

Moritz hat gesagt…

Da kann man nicht widersprechen! Ein netter Typ mit vielen interessanten Anekdoten in der Hinterhand. Definitiv einer, mit dem ich gerne mal eine Cola trinken würde...