Montag, 2. August 2010

Wikipedia: Dungeons & Dragons - Simulacrums

Wer Zeit, Lust (und einen Wikipedia-Account) hat, kann Matthew bei der Gestaltung der Wiki-Seite zum Thema D&D Simulacra (spricht: Retro-Klone) unterstützen.

Die Notwendigkeit einer solchen Seite entstand dadurch, dass nach OSRIC vor etwa 2 Jahren nun auch die ll-Seite bei Wikipedia gelöscht werden soll - siehe diese Diskussion im Goblinoid Games-Forum.
Nunja - so frei ist sie nicht, die "freie Enzyklopädie"...


Kommentare:

Drak hat gesagt…

Wenn du eine weitere Diskussion zum Thema sehen willst, schau dir mal die Löschdiskussion zu dwm an.

Den konnten wir in der Wikipedia halten, aber die Löschfanatiker sind soweit gegangen, mit Hilfe eines Admins ganze Gruppen von Nutzern als meatpuppets (Fleischpuppen) zu bezeichnen und zu *bannen*, weil sie gegen die Löschung gestimmt hatten.

Sie haben sogar den Entwickler des Programms geblockt, obwohl der nur eine ganze Reihe Quellen gebracht hat und nichtmal eine Meinung zum Löschen geschrieben hat.

Ich hatte für mehrere Tage keinen WP account mehr, bis ein anderer Admin mich wieder freigeschaltet und sich für das Fehlverhalten des Bannenden entschuldigt hat.

Mein damaliger Kommentar dazu: http://draketo.de/light/english/comments-and-such/deletion-attempt-against-dwm-article-wikipedia

Wir haben mit der Rettung von dwm einen Kreuzzug (im Namen der Notabilität und der Mainstream-Presse) gegen kleine Fensterverwaltungsprogrammen stoppen können. Allerdings hat es mich effektiv 2 Wochen Arbeit und Nerven gekostet…

Labyrinth Lord hatte es im Vergleich extrem einfach.

PS: Das ist erst 5 Monate her, und ich fühl mich schon, als würde ich aus dem Krieg erzählen… :)

PPS: Im Zweifelsfall deutsche Artikel nach rpg-info.de verschieben, damit wenigstens die Information nicht verloren geht.

Cyric hat gesagt…

Zu Wikipedia Deutschland war vor nicht all zu langer Zeit sogar ein recht brauchbarer Artikel in der FAZaS, wenn ich mich recht erinner. Da wurde nett beschrieben, wie die einst freie Enzyklopädie immer mehr zur Selbverwirklichungsplattform einiger weniger wird - die ihre Ansichten von Inhalt und Wichtigkeit immer gnadenloser gegen alle Kritik durchsetzen. Es wird gelöscht und politisch korrekt korriegiert, dass sich die Balken biegen.

Nein... Wikipedia D ist alles, aber nicht mehr frei!