Montag, 15. März 2010

Wie verhält es sich mit der Taschenlampe?

Ich halte es ja immer noch für eine "Urban Legend", dass im Anhang des deutschen Spielleiterhandbuches der AD&D 1. Edition "Torch" mit "Taschenlampe" übersetzt wurde. Ich bin diesem unglaublich witzigen Vorwurf schon etwa 253692856 mal begegnet, muss aber leider sagen, dass ich im Laufe meines Rollenspielerlebens sicher schon 20 Spielleiterhandbücher in Händen gehalten habe, die Taschenlampe aber habe ich noch nie gefunden!

Bitte, bitte - durchforstet eure Bücher, schickt mir die Seitenzahl und genaue Stelle und/oder scannt die Stelle und ladet sie irgendwo hoch - ich will jetzt endlich wissen, ob etwas dran ist, an diesem (ich kann es nur) Gerücht (nennen).


Kommentare:

greifenklaue hat gesagt…

Das kann doch keine Urban Legend sein!

Khouni hat gesagt…

Man sollte einmal eine Sammlung von rollenspielbezogenen Mythen und Gerüchten dieser Art aufstellen.

TheClone hat gesagt…

Die Namensgebung verwirrt ich mit jedem Mal mehr. Ich kenne nur AD&D 2nd, und D&D 1st (OD&D?), 3rd und 4th. Welche Edition meint Ihr denn nu? Aber in der 2nd dürfte es jedenfalls keine Taschenlampe geben.

Settembrini hat gesagt…

Gerade geprüft, im deutschen Spielerhandbuch steht es nicht.

Mr.Castle hat gesagt…

Mal völlig unzusammenhängend:

http://darkdungeonsblog.wordpress.com/

Ein Klon der RC...

Überhaupt gibt es viele neue Projekte, du solltest mal wieder ein paar in einem Blog-Eintrag vorstellen. ;-)

Moritz hat gesagt…

@Clone: AD&D 1. Edition ist gemeint! Kam in Deutschland mehr oder weniger zeitgleich mit D&D (Classic) raus, beziehungsweise minimal später.

In den USA ist sie schon 1978/1979 erschienen.

Anonym hat gesagt…

Ich habe offenbar den ersten Hinweis gefunden. Leider nur eine Sekundärquelle, aber dafür eine "historische".

In der Zauberzeit Nr.7 (Oktober 1987 / Seite 43) wird die erste Auflage des AD&D1 - Handbuch für Spielleiter rezensiert. Dort wird dieser Übersetzungfehler angeprangert. In meinem Exemplar kann ich die Taschenlampe leider nicht finden. Ich vermute, dass ich ein Exemplar der 2. (korrigierten) Auflage besitze. Ich tippe aber mal, dass die Taschenlampe in der Ausrüstungsliste auf Seite 278 zu finden sein wird.

Gruß
Daimonion

Moritz hat gesagt…

Da habe ich auch ne Fackel! Naja - ich werde mal bei eBay noch ein paar weitere Exemplare aufkaufen und nachprüfen, ob ich irgendwann auf den Fehler stoße...

Anonym hat gesagt…

Hallo,

wollte nur kurz mein Lurker-Loch verlassen, um zu bestätigen, dass zumindest in meiner Version des Handbuchs für Spielleiter auf Seite 278 tatsächlich "Taschenlampe" steht.

Damit habe ich dann wohl die fehlerträchtige Erstausgabe.

Gruß,
Markus

Moritz hat gesagt…

Bitte einmal scannen! Ich habe die Seite tatsächlich noch nie MIT dem Fehler gesehen.

Anonym hat gesagt…

Hallo,

ist gescannt. Jetzt bitte einen Tipp, wie ich das Ding am elegantesten an den Mann bringe?

Grüße,
Markus

Anonym hat gesagt…

Ähem, schon gut, hier ist es:
http://www.fotos-hochladen.net/view/taschenlampe3tjac680.jpg

Gleich nach Standarmbrust, Ankor und Schriftskrolle. Ziemlich am Ende der Liste.

Grüße,
Markus

Moritz hat gesagt…

Poah! Das ist ja echt bitter - selbst den guten "Fritz Leber" haben sie vergeigt. Ich werde immer schärfer auf diese Auflage! Ihr müsst bei den nächsten 20 AD&D 1E-Spielleiterhandbüchern bei eBay gar nicht mitbieten, die gehören alle dem Papa!

Anonym hat gesagt…

Das 40seitige Korrekturheftchen möchte hier zufällig keiner loswerden?

http://www.drosi.de/archont/buy/id6556475175516367707061596157707257

Ich wäre dankbarer Abnehmer.

-Markus

Moritz hat gesagt…

DAS wiederum hatte ich schonmal in einem Handbuch beiliegen, leider habe ich es auch nicht mehr, mache mich aber auf die Suche!

TheClone hat gesagt…

Also ich weiss nicht, warum die Taschenlampe so wichtig ist. Wenn man sich die Seite mal anschaut, ist das nicht unbedingt die schlimmste Übersetzung und es sind vor allem unglaubliche viele Übersetzungfehler. Die "Ration ,Eisen" ist bestimmt äußertnahrhaft. Jedenfalls für Rostmonster. Tippfehler gibt es auch viele: "Leder Behalter" oder "Glaskügel, Stand und Verpackung". Das ist ja echt der helle Wahnsinn. Da müssen sich Handbücher aus China richtig für bemühen um da mitzuhalten. "Belastung in Gold Münzen", "Buch, hart", "Buch, sanft" *grusel* Und wer kauft 30m lange Stangen? Was soll eigentliche der "eiserne Ball mit Spitzen" sein?

Anonym hat gesagt…

Ein Vergleich mit dem Original ergibt Folgendes:

Ankor, klein = Wurfhaken (Grapnel)
Eiserner Ball mit Spitzen = Krähenfüße (Caltrops)
Standarmbrust = Armbrust (Crossbow)
Glaskügel = Kristallkugel (Crystal ball)
Geschmuck = Schmuck/ Geschmeide (Jewelry)

Witzig, aber auch schade. Eines der besten RPG-Bücher hätte eine sorgfältigere Bearbeitung verdient.

-Markus