Samstag, 31. Januar 2009

Bender's Game

Gestern war der 30. Januar 2009! Ein wichtiger Tag für die Menschheit, denn der 3. Film in der Reihe von Futurama-Spielfilmen (Okay - eher Futurama-Folgen in Spielfilmlänge) ist in deutscher Sprache erschienen, so dass ich ihn edlich auch kaufen und verstehen kann.

Er heißt "Bender's Game" und startet mit einem psychedelischen Yellow-Submarine-Intro, bevor er zu einem der besten existierenden Fantasy-Filme mutiert, der in meiner persönlichen Rangliste spontan einen Platz direkt hinter den beiden Conan-Filmen und knapp vor dem Dunklen Kristall einnimmt. Den Abstand zu den offiziellen Dungeons & Dragons-Filmen kann man wohl nur in Lichtjahren messen.

Also meine Damen und Herren - ab zu Amazon oder in ein "echtes" Geschäft und gekauft das Teil! Das ist ein Befehl!


P.S.: Sehr empfehlenswert ist auch der kleine Bonus "D&D&F" - ein kleines Anekdötchen über die Macher von Futurama und ihr Verhältnis zu D&D.


Donnerstag, 29. Januar 2009

CASTLE ZAGYG: The Upper Works

Ich komme gerade vom Zollamt wieder. Dort habe ich (unter anderem) das letzte Vermächtnis von GARY GYGAX an die Rollenspielwelt abgeholt. Die Flachpfeifen von Troll Lord Games schaffen es leider nie die Sachen richtig zu deklarieren, was mir jedes Mal eine Fahrt von insgesamt 70 Kilometern zum Zoll aufzwingt.

Glücklicherweise sind ihre Produkte so gut, dass sich der Weg lohnt. Neben den Hardcover Castle Zagyg: Yggsburgh und 7 Modulen für Castles & Crusades war in meinem etwas verspäteten Geburtstagspäckchen die Box Castle Zagyg: The Upper Works - das letzte monumentale Teil, an dem Gary zusammen mit Jeffrey P. Talanian gewerkelt hat.

Neben der historischen Wichtigkeit des Materials - aus copyright-technischen Gründen durfte Castle Greyhawk hier leider nicht so heißen - ist die Aufmachung absolut modern und Castles & Crusades darf sich glücklich schätzen, dass dieses Produkt für das doch relativ kleine System herausgekommen ist.

Was ist denn alles enthalten?
- 1 doppelseitige Farbkarte der Umgebung
- 1 Farbkarte mit dem Grundriss der Festung für die Spieler
- 2 s/w-Karten mit Festung und einigen Dungeons

- 1 s/w-Heftchen mit Karten und Handouts
- 5 Hefte mit Beschreibungen
  1. Mouths of Madness
  2. Ruins of the Castle Precincts
  3. East Wall Tower
  4. Castle Fortress
  5. Store Rooms
Auf den Inhalt werde ich demnächst genauer eingehen, aber ihr solltet euch das Teil auf jeden Fall zulegen, wenn ihr es in die Hände bekommt. Leider dürfen die Trolle es ja seit dem 1.1.09 nicht mehr verkaufen.
Diese Beschränkung führt dazu, dass das Füllmaterial in meinem Paket aus zerknüllten Seiten von Modulen besteht, die sie nicht mehr verkaufen dürfen - HAMMERHART!

P.S.: Mein USB-Stick mit zeugnissen und Lab Lord-Vorbestellungen hat sich im "Versteck" unseres kleinen Hundes gefunden - eine klassische Entführung - leider konnte das Opfer nur noch tot geborgne werden...


Mittwoch, 28. Januar 2009

Ich Horst!!!!!! oder: Labyrinth Lord Vorbestellungen

Ich finde meinen USB-Stick nicht mehr! Dass darauf meine schon eingegebenen Zeugnislisten sind, ist ja nur halb so schlimm! Die konnte ich schnell rekonstruieren, aber auch die Vorbesteller-Excel-Datei der Labyrinth Lord Messe-Edition waren auch darauf!

Mit Hilfe meiner E-Mails konnte ich die meisten rekonstruieren - und zwar (aus Gründen des Datenschutzes NICHT mit vollem Namen):
- Stefan S.
- Andreas M.
- Christoph M.
- Frank D.
- Benjamin Z.
- Dominik D.
- Daniel W.
- Dominic W.
- Johannes R.
- Sascha S.

Also bitte, wenn euer Name fehlt und ihr vorbestellt hattet, dann meldet euch nochmal bei mir!

Die Vorbesteller können ihr Exemplar direkt bei der RPC abholen oder ich schicke sie für zusätzliche 1,50€ in einem neuen Luftpolsterumschlag zu.


Neueste Infos zur Messe Edition:
An einem alternativen Cover "arbeiten" wir noch - das heißt, ich versuche Dan Proctor zu überzeugen, dass es toll wäre eines zu haben. Filip hat sogar schon etwas entworfen - ansonsten wird es covertechnisch "nur" zu einer aufgedruckten Plakette "Limitierte Messe-Edition RPC 2009" reichen.

Es wird eine Art Zertifikat beigelegt mit einer kurzen Geschichte des Spieles, wie die Übersetzung zustande kam, sowie der Limitierungsnummer "X / 200". Auf der Rückseite dieses Blattes werden als Gimmick die LL-Stats für den Weihnachtsmann und den Osterhasen zu finden sein.
Das Ganze wird von mir, sobald es vom Drucker kommt, in Comic-Hüllen eingetütet, also im Top-Zustaand erhalten.

... und das Beste: Die Messe-Edition wird mit einem Preis von 12€ (bei gleichem Inhalt) etwa 3 Euro billiger sein, als die später erscheinende "normale" Version.


Dienstag, 27. Januar 2009

OEA 1: Ruins of Ramat

Gemeinsam mit DuBeers hat John Adams eine OD&D-Version - also eine, die kompatibel zu den "Original Edition Characters" ist - seines kleinen Abenteuers RUINS OF RAMAT herausgebracht. Es ist das erste selbst produzierte Abenteuer der TAPFEREN HALBLINGE, die im Laufe des Jahres 2009 vom Druck durch LULU wegkommen wollen.

Seht euch mal in diesem Thread die Fotos des fertigen Produktes an - sieht wirklich erstklassig aus! Auch die Preise (5 Dollar in den USA, 6 Dollar weltweit) hören sich extremst gut an!

Keine Ahnung, wie John das finanzieren will - soweit ich weiß kostet der billigste Versand nach D alleine schon um die 5 Dollar...

... EDIT: Ich habe gerade noch im geposteten Thread gesehen, dass jeder, der die Print-Version bestellt auch noch die PDF-Fassung gratis dazubekommt. Das ist ja fast schon unvernünftig günstig!


Montag, 26. Januar 2009

CASTLE OF THE MAD ARCHMAGE (Gratis-Download)

Mein lieber Schwan! Da hat Joseph Bloch aber ein tolles Ding rausgehauen! Auf seiner Seite Greyhawk Grognard kann man sich ein exzellentes Greyhawk-Abenteuer herunterladen.

Der Download lohnt sich alleine schon wegen des herrlichen Covers im TSR-Monochrome-End-70er-Style und wegen der 4 Seiten mit handgemalten Dungeonkarten! 181 satte Räume werden kurz beschrieben.

Joseph will hier im Laufe der Zeit ein Mega-Dungeon heranzüchten, dem er im Monatsrhythmus neue Ebenen hinzufügen will.


Sonntag, 25. Januar 2009

Unverhofft kommt oft...

... beziehungsweise mein Beitrag zur TARGA-Woche war irgendwie etwas bizarr! Aus Zeitmangel konnte ich nicht den Koblenzer Rollenspiel-Laden meines Vertrauens "heimsuchen", aber ich habe etwas anderes getan.

Ich war ja Begleitperson auf der Klassenfahrt eines 9. Schuljahres. Da ich in den wenigen freien Minuten und den vielen Stunden im Zug an einem Abenteuer basteln wollte, hatte ich das Labyrinth Lord-Regelwerk immer griffbereit. Irgendwann abends war die Neugier meiner Kollegin ausreichend geweckt und wir haben ihr kurzerhand einen Charakter gebastelt und ein paar kleine Begegnungen gespielt.
Anscheinend hat es ihr wenigstens etwas gefallen, denn sie schlug vor im Zug auf der 5-stündigen Rückfahrt mit ein paar Schülern zu spielen.
Wir haben also etwa 3,5 Stunden im Bord-Café gesessen und ich habe aus dem Kopf die Festung des Bergkönigs geleitet. Beiden Schülern hat es gefallen und sie haben sogar die geheime Schatzkammer gefunden. Glückwunsch dazu, das war bisher keiner der etwa 6 Runden, für die ich geleitet hatte, gelungen. Den Bergkönig konnten sie zwar nicht besiegen und auch die brilliante Technik des Rückzuges kam ihnen nicht in den Sinn, aber es kann gut sein, dass ich wieder zwischen 1W3 neue Menschen für das Hobby gewonnen habe. Nur so kann es laufen!


Samstag, 24. Januar 2009

Gladiatoren!

Ich liebe diese Helden der Arena! Da sollte es doch mit dem Teufel zugehen, wenn ich nicht im Laufe des nächsten Jahres irgendetwas auf Gladiatorenbasis schreiben könnte - sei es für meine Abenteuerreihe für Brave Halfling, sei es als Charakterklasse für die Serie Delving Deeper, oder als kurzen Beitrag für die Abenteuer. oder die Greifenklaue...

Ich bitte um Wünsche! Was würdet ihr gerne sehen?


Donnerstag, 22. Januar 2009

Philosophisch - Religiöse Frage!

Eben haben wir neue Charaktere für Labyrinth Lord erstellt und ich habe mir bei den Waffenbeschränkungen zum ersten Mal in 26 Jahren eine Frage gestellt:

Wie schneiden sich Kleriker Brötchen auf?

Vermutlich muss ich mit einem W6 würfeln und das Ergebnis von folgender Tabelle ablesen:

1 - Sie heuern einen Söldner an, der die Aufgabe erledigt.
2 - Mit dem Streitkolben
3 - Mit dem Spruch: "Brötchen öffnen"
4 - Mit ihrem Heiligen Symbol und der Macht ihrer Gottheit
5 - Es gibt im Tempel nur Fladenbrote zu essen.
6 - Scharfkantige Steine sind erlaubt.

Sehr merkwürdig!

ZeFRS (Gratis-Download)

ZeFRS? Was ist das denn schon wieder? Ich will es euch sagen - diese spektakulär dämlich Abkürzung steht für: "Zeb's Fantasy Roleplaying System". Ist immer noch kein Groschen gefallen? Dann will ich mit dem nächsten Hinweis dienen - mit "Zeb" ist natürlich David "Zeb" Cook gemeint.

Ganz konkret: Es handelt sich bei ZeFRS (Ausspracheähnlichkeiten zu "Zephyrs" sind wahrscheinlich gewollt) um eine Neubearbeitung des Conan Rollenspiels von TSR aus dem Jahr 1985.

Hier ist der Anfüttertext:
"David "Zeb" Cook's 1985 ruleset for the TSR Conan roleplaying game returns as a generic sword-and-sorcery RPG complete in one volume. Trample the jewelled kingdoms of your own world beneath your sandals."

Ihr könnt dieses neueste aller Retro-Clone Spiele (mal wieder) bei Lulu drucken lassen oder kostenlos in PDF-Form herunterladen.


Mittwoch, 21. Januar 2009

Labyrinth Lord-Abenteuer für die RPC

Herrschaftszeiten. Mir ist etwas aufgefallen! An unserem Fandom-Stand auf der RPC vom 3.-5. April wollte ich ja unter anderem ein Abenteuer in Turnierform spielen...


An dieser Stelle muss ich mal kurz einhaken, denn ich stoße im deutschen Rollenspielbereich immer wieder auf Unverständnis, wenn ich von Turnierabenteuern erzähle. Diese Form von Wettbewerb war in den 80ern (und auch noch heute) eine ganz große Sache auf den amerikanischen Cons. Das Konzept ist ganz einfach erklärt:
Mehrere Gruppen versuchen sich jeweils mit der gleichen Zeitbegrenzung am gleichen Dungeon. Sie werden dann anhand eines vorher festgelegten Bewertungsbogens bepunktet - die Gruppe mit den meisten Punkten hat gewonnen. Nebenbei wird auch der Spieler des Turniers geehrt (eine art MVP "Most valuable Player").


Zurück zu meinem Problem! Ich wollte eigentlich den Bergkönig leiten - beziehungsweise von 4 verschiedenen Spielleitern leiten lassen. Gestern ist mir zum ersten Mal aufgefallen, dass es kaum Sinn machen würde, da sich jeder Horst das Abenteuer kostenlos als PDF herunterladen kann und ich es auch auf der Con verkaufen werde. Nun gut, damit fällt es definitiv aus - auch wenn ich gerne eine Runde für Interessierte leiten werde - allerdings dann "just for fun".

Ich werde also bis dahin noch ein kleines Labyrinth schreiben und dann in kleiner Auflage dort für einen Euro oder so verkaufen - es wird dann nur aus wenigen kopierten Seiten bestehen.


Dienstag, 20. Januar 2009

Deutsches Labyrinth Lord ist (fast) fertig!

Für diejenigen, die sich nicht in den diversen Foren informieren, fasse ich mal die Informationen zur deutschen Fassung des Labyrinth Lord Regelwerkes mit dem geschmeidigen Untertitel Herr der Labyrinthe zusammen, die man zum derzeitigen Zeitpunkt offiziell verlautbaren lassen kann:

- Die Übersetzung ist abgeschlossen.

- Die nächste Woche dient dem Editieren und wir wollen dem Projekt den Feinschliff geben.

- Wir werden für die RPC in Köln 200 "Messe-Exemplare" drucken lassen, die dort verkauft werden.

- Diese Messe-Exemplare sind identisch mit der späteren Fassung, sie bekommen allerdings einen aufgedruckten Sticker mit "Limitierte Messe-Edition", sie werden standesgemäß mit goldenem Edding nummeriert - und eventuell von den anwesenden Übersetzern signiert. Zusätzlich legen wir noch ein Zertifikat bei, welches die Entwicklungsgeschichte durchleuchten wird und ein par Hintergrundinfos gibt - außerdem gibt es die Spielangaben für den Weihnachtsmann (der zur Zeit der Übersetzung aktuell war) und den Osterhasen (der zur Zeit des Verkaufs aktuell sein wird).

- Wenig später wird man - wie das englische Original auch - das Regelwerk als PDF kostenlos herunterladen können.

- Der spätere Preis der Print-Ausgabe wird wohl bei 15 Euro liegen (der US-Preis wird auch in Kürze von $17.95 auf $19.95 angehoben werden), die Messe-Edition gibt es für die, die auf der ersten Welle mitreiten wollen schon für 12 Euro.

- Die Print-Ausgabe wird zwar von unseren Freunden von Lulu gedruckt werden (und das können sie richtig gut), aber man kann sie beispielsweise über Amazon.de bestellen, was ja heutzutage keine Hexerei mehr ist - dann entfallen auch die lästigen Versandgebühren.

- Den deutschen Charakterbogen kann man jetzt schon runterladen - und zwar genau hier.

- Wenn euch noch etwas interessiert - fragt einfach hier nach!

- Ich denke fast, dass es sich lohnen könnte Vorbestellungen anzunehmen.
Schickt mir einfach mit Anschrift und echtem Namen eine Email an "momehlem ät aol punkt com".


Montag, 19. Januar 2009

Old-School Renaissance Publishing Group

Dan Proctor hat mal wieder eine gute Idee gehabt. Es gibt jetzt einen Ort, an dem alle Produkte, die für ältere D&D-Versionen und ihre Klone produziert werden, gesammelt und archiviert werden. Jetzt muss man sich nicht mehr an verschiedenen Orten seine Infos zu neuen Produkten zusammensuchen.

Derzeit findet man hier Produkte von Goblinoid Games, Brave Halfling Publishing sowie den Jungs von Fight on!, aber ich bin sicher, dass es sich langsam aber stetig füllen wird.

Ich bin mal sehr gespannt, ob das fast schon legendäre "Carcosa" dort aufgenommen werden wird, denn es gibt schon wieder Stimmen der amerikanischen ultrareligiösen, die Stimmung gegen das Teil machen.


Sonntag, 18. Januar 2009

CLA 3: UNDER SIEGE! ist fertig!

ENDLICH!!! Ich bin mit diesem Abenteuer fast ein ganzes Jahr lang schwanger gegangen und die Counter sowie die riesige (12 DIN A4 Seiten) Spielfläche hatte Atom mir schon zu Beginn des Jahres fertig gestellt, aber ich habe mich nieaufraffen können, das Skelett des Abenteuers auch komplett mit Leben zu füllen.
So bin ich erst auf der langen Zugfahrt von Koblenz nach Hamburg und zurück dazu gekommen, alle Kapitel und Zwischensequenzen auszuformulieren.

Es handelt sich bei UNDER SIEGE! um ein Labyrinth Lord-Abenteuer für die Stufen 2-4. Es ist unterteilt in 8 Kapitel (= Missionen) und 3 Zwischensequenzen.
Die Zwischensequenzen sind eventuell etwas zu abgefahren für die durchschnittliche Spielergruppe, daher können sie auch einfach weggelassen werden, ohne der Gesamtheit des Spieles zu schaden.
... schließlich kommt nicht jeder mit Gastauftritten von Chuck Norris, Christopher Walken oder der Spinnenziege aus Mutant Future klar.

Die grobe Handlung ist schnell erzählt. Die Abenteuer kommen gerade von einer Kneipentour zurück und haben sich auf's Ohr gelegt, da hören sie Schreie. Das Dörfchen wird von einem Goblinstamm angegriffen - jetzt heißt die Devise einfach nur noch: Das nächste Tageslicht sehen!


Hier gibt es Bilder unserer ersten Playtest-Sitzung. Hat echt Spaß gemacht und ich bin mir fast sicher, dass das Abenteuer eine ganz gute Resonanz finden wird. Ich bin zwar jetzt etwas spät, dran, wo D&D 4E gerade zum mehr oder weniger offiziellen Abenteuer-Standard erhoben hat, auf einer festgelegten Spielfläche zu handeln, und mit Minis oder Countern zu spielen, aber an diesem Abenteeur werden sowohl eingefleischte Rollenspieler, als auch Taktiker Spaß haben.


Samstag, 17. Januar 2009

Los! KAUFEN!!!

Meine Woche Klassenfahrt muss genügt haben, um euch von meiner geballten Attacke an altmodischem Blog-Kram zu erholen! Jetzt geht es weiter!

... und mit Schrecken habe ich noch gestern abend festgestellt, dass erst verhältnismäßig wenige Exemplare der zweiten Ausgabe der ABENTEUER. verkauft worden sind. Das ist ein Skandal, eine absolut Frechheit aller deutschsprachigen Rollenspieler und überhaupt...

Also auf mit euren Scheckbüchern hierhin und bestellt das Teil! Am besten gleich mal 5 Exemplare, dann kommt es euch etwas billiger.
Warum ich so eine Welle mache? Ganz klar! Ausgabe 3 ist schon zu 99,9% fertig und könnte direkt an den Start geben, wenn "Dirty Harry" seine vorgelegte Kohle für die Nummer 2 wenigstens annähernd raus hätte.

Es ist mir absolut unverständlich wieso ein dermaßen gute Produkt sich nicht verkauft wie geschnitten Brot! Habe ich schon gesagt, dass ihr euch alle in Grund und Boden schämen und sofort ein Exemplar bestellen solltet...?

Nein? Dann tue ich das hiermit! KAUFEN!!!


Samstag, 10. Januar 2009

Rollenspiel ist nicht alles!

Ich war heute vormittag auf der Beerdigung eines 14-jährigen Schülers, der über Nacht überraschend krank wurde und im Auto auf dem Weg ins Krankenhaus verstorben ist.

So etwas Unfassbares relativiert doch immer wieder sehr deutlich wie popelig doch kleinere Probleme mit der Tochter sind, wie unwichtig es ist, ob man beim Rollenspiel mal als Spielleiter bei einem Würfelwurf ein Auge zudrückt oder ob die 4. Edition von D&D noch diesen Namen tragen sollte, oder ob sie ein völlig anderes Spiel ist.

Mach's gut, Tobias.


Mittwoch, 7. Januar 2009

Kleiner Dungeonbau-Workshop

Vor einigen Tagen habe ich die Abteilung des Labyrinth Lord-Regelwerkes übersetzt, die sich mit der Erstellung von Labyrinthen/Dungeons beschäftigt. Dieses bietet ein wirklich gutes Instrument für Anfänger-Spielleiter, ich denke mal, dass das komplette Regelwerk sehr einsteigerfreundlich ist und das Potential hat den deutschen Markt ordentlich aufzumischen (natürlich in einem sehr bescheidenen Rahmen innerhalb seiner Nische).

Persönlich habe ich aber eine etwas andere Herangehensweise, die ich hier kurz schildern möchte - wohlgemerkt beziehe ich mich hier NUR auf das Erstellen von Dungeons, also örtlich eingegrenzter Abenteuer. Diese haben zwar einen Einfluss auf das, was oberhalb der Erdoberfläche geschieht, dessen Planung läuft aber bei mir nach einem völlig anderen Modus ab.

Auch hier wiederum muss ich einschränken, ich schildere NUR den Bau eines einzelnen Dungeons, dieses kann wiederum in Wechselwirkung zu anderen Bereichen unter der Erde stehen.

Zurück zum Thema:

Folgende Dinge überlege ich mir in dieser Reihenfolge (und das ist ganz sicher nicht die, die "normale" Menschen wählen würden, ich würde sie ale "intuitiv" bezeichnen):

Vor allem bei den ersten beiden Schritten habe ich auch immer ein Auge darauf, ob diese Gegner mit Hilfe guter Strategien von der Gruppe, für die das Abenteuer konzipiert ist, auch besiegt werden können - sei dies eine spezielle Abenteurergruppe oder aber einfach ein bestimmter Stufenbereich für Abenteuer, die eventuell mal auf den Markt kommen sollen.

Schritt 1: Gegner. Welchen Gegner haben die Abenteurer? Ein Volk, eine Rasse, eine Organisation...?

Schritt 2: Hauptbösewicht. Wer ist der Chef der Gegner? Was hat er für Besonderheiten? Ist er in der Lage seine Leute sinnvoll zu organisieren? Hier ist es ganz wichtig, einen wirklich denkwüdigen "Feind" zu haben!

Schritt 3: Andere "Bewohner". Welche Lebewesen können mit den Hauptgegnern in einem Bereich zusammen leben? Welche könnten mit ihnen verbündet sein, welche sind einfach dort angesiedelt und lassen sich eventuell nicht vertreiben oder werden stillschweigend geduldet. In der Art von Dungeon, welche mir vorschwebt - welche Wesen gehören dorthin?

Ich blättere hier immer einfach diverse Monsterhandbücher durch und notiere mir Monster, die in die Umgebung passen - daraus kann man später auch noch eine schicke Tabelle für Zufallsbegegnungen stricken.

Schritt 4: Karte. Spätestens jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, eine Karte zu zeichnen. Diese muss den Gegnern entsprechen - spätestens jetzt muss ich mir überlegen, ob es sich um eine natürliche Höhle handelt, ob sie von den Gegnern errichtet wurde, oder ob diese eine alte Struktur nutzen. Ist es eine Festung, ein Schloss oder ein abgeschlossenes Waldstück...? Die Räumlichkeiten werden direkt nummeriert, entweder von oben links nach unten rechts oder vom Eingang hin zu den entferntesten Örtlichkeiten.

Schritt 5: Hintergrund. nachdem ich die Bewohner und die Karte des Bereiches habe, muss ich mir darüber klar werden, wie dieser Bereich entstanden ist, wozu er diente, warum sich die Gegner dort befinden u.s.w. Ich formuliere zu diesem Zeitpunkt immer schon die komplette Geschichte, die hinter dem gewählten Ort steht.

Schritt 6: Einleitung. Warum stehen die Charaktere im Konflikt mit den "Bösen"? Wie geraten sie in die Situation, das Dungeon zu betreten? Was ist ihre Motivation? Jetzt schreibe ich eine Einleitung und für den Spielleiter ein kleines Textchen (oder mehrere) mit dem er die Gruppe in das Abenteuer hineinziehen kann.
Dieser Schritt ist auch ein guter Zeitpunkt, um eine kleine Tabelle mit Gerüchten zu entwerfen, die die Charaktere im Vorfeld erfahren können - manche werden ihnen bei ihrer Vorbereitung hilfreich sein, andere werden sie auf völlig falsche Spuren lenken.

Schritt 7: Bewohner der Räume: Ich weise jedem Raum auf der Karte Bewohner zu, wobei man gerade bei größeren Dungeons viele Räume in diesem Schritt leer lassen sollte. Am Wichtigsten sind die Fragen: Wo wohnt der Hauptgegner? Wo leben seine Schergen, damit er gut geschützt ist? Die Gegner werden mit den spielrelevanten Angaben zum jeweiligen Raum notiert. Hier kümmere ich mich auch um die Verteilung von Schätzen oder um kleinere Gimmicks, die die Räume etwas interessanter gestalten. Gerade leere Räume bieten hier unzählige Chancen zum Rollenspiel.

Schritt 8: Ausgestalten der Räume: Welchen Zweck hatte der Bereich in der Vergangenheit, wozu dient er heute? Welche Räume benötigen die Bewohner und welche Räume haben sie unter ihrer Kontrolle - welche sind "undomestiziert"? Die Beschreibung jedes Raumes wird ausformuliert und genau festgelegt, was dort zu finden ist.

Schritt 9: Zufallstabellen: Mit den Gegnern aus Schritt 3, die ich nicht ohnehin in das Dungeon gesetzt habe, bastle ich eine Tabelle (oder mehrere in Bereiche unterteilte) für Zufallsbegegnungen. Diese kann auf Wunsch mit Gruppen der Hauptgegner (z.B. Patrouillen) oder mit Natur- oder anderen Ereignissen ergänzt werden.

Schritt 10: Beziehungen. In welcher Beziehung stehen die Bewohner der einzelnen Räume? Was passiert, wenn beispielsweise in Raum 3 Kampflärm zu hören ist? Wie verhalten sich Wachen? Wie die dort lebenden Monster? Gibt es feste Rituale, die immer zur gleichen Zeit stattfinden?


Montag, 5. Januar 2009

Mutant Future kommt in die Läden!

Dan (Proctor von Goblinoid Games) schreibt in seinem jüngsten Blog-Eintrag über seine Pläne für 2009, dass Programmpunkt Nummer 1 ist MUTANT FUTURE in den Handel zu bringen. Dazu will er wie bei Labyrinth Lord einen "Distribution Drive" starten, wo er eine limitierte Zahl an MF-Regelwerken verkauft, um mit dem Gewinn eine Zahl von Regelwerken im Handel zu platzieren.

Ich freue mich schon drauf, auch wenn ich nicht weiß ob er die Regelwerke alle loswird, bei den geistesgestörten LULU-Versandpreisen für Hardcover nach Übersee.

Außerdem bin ich etwas beleidigt, dass er die deutsche Fassung von LL in seiner Vorausschau gar nicht erwähnt! Das gibt ne Antwort auf seinen Blog-Eintrag, der sich gewaschen hat! ;-)

Sonntag, 4. Januar 2009

Under Larm: GOBLIN TOWN

Über die Feiertage habe ich mal am ersten Teil gebastelt, den ich zu dem Megadungeon-Projekt beizusteuern gedenke. Die Karte steht und die einzelnen Räume und Orte sind auch schon festgelegt.
Die Hintergrundstory ist griffig und recht klassisch - ich muss also nur noch die Räume mit Leben füllen und schauen, dass eien gewisse Interaktion unter den Bewohnern des Levels ist - mal ganz abgesehen von der Bedrohung durch die Orks und Morlocks der benachbarten Höhlensysteme...
Kleiner Hinweis - sie müssen sich wohl etwas größere und stärkere Hilfe geholt haben.

Das Level "Goblin Town" wird für Anfängercharaktere (also Stufen 1-3) und das System Labyrinth Lord konzipiert werden.


Samstag, 3. Januar 2009

Blutschwerter! D&D - AD&D - Unterforum!

Prima! Vorerst testweise gibt es bei den Blutschwertern ein neues Unterforum, welches dem - sagen wir mal - "Sinn nach Einfachheit" Tribut zollt! In diesem Forum kann über alles gesprochen werden, was mit dem D&D- respektive AD&D-Spiel passierte, bevor es 2000 sein "A" wieder entzogen bekam!

Da bin ich doch mal sehr gespannt, ob sich dieses Forum halten kann. Eine Tendenz hin zu regelleichteren System kommt zurzeit ganz sicher auch den älteren Formen von D&D zugute, die man auch jenseits von nostalgischen Gründen heutzutage noch absolut gut spielen kann.

... nur mal ganz nebenbei die Erklärung, dass im US-Raum schon der Name des Forums für Verwirrung sorgen würde, da dort "OD&D" sich auf die Original Gygax/Arneson-Box sowie maximal noch die 4 Supplements, sowie Chainmail und Swords&Spells bezieht, nicht wie im deutschen Sprachraum auf "das D&D was es vor AD&D gab, nicht zu verwechseln mit dem D&D, welches nach AD&D kam".

Mal sehen, ob sich die Blutschwerter! hier zu einem Vorreiter machen können, denn soviel ich weiß gibt es in den großen deutschen Foren noch keinen eigenen Ort für Prä 3E-D&D. Also schonmal Hut ab vor dem Mut! Danke, Jungs!


Glgis PREIS-GUIDE für D&D-1E Artikel

Seit Anfang 2001 beobachte ich den deutschen eBay-Markt für D&D-Artikel der ersten Edition. Okay - ich beobachte dort auch noch mehr, aber davon dürfte ich die meiste Ahnung haben.

Ich gebe hier mal den maximalen Preis an, den ich persönlich für ein das Maximalgebot für ein Exemplar im Top-Zustand empfehlen würde.

Wohlgemerkt - Top-Zustand und komplett! Das heißt zum Beispiel bei B6, dass die Pappfiguren nicht ausgeschnitten sein dürfen, dass bei ES2 die mittleren Seiten noch eingeheftet sind und die Original-Folie mit dem kleinen Pappschuber dabei ist.


Hardcover:
1071G Das Große Buch der D&D-Regeln 20€

Boxen:
Basis Set 5€
Experten Set 7€
Ausbau Set 10€
Master Set 15€
1070G D&D Das Spiel 8€
1037G Gazetteer: Die Zeit der Kaiser: Thyatis und Alphatia 10€

Softcover:
8512/5 Hexpapier 5€
8510/7 Charakterbogen 5€
8513/4 Höhlenpläne 5€
Rasterblätter 5€

8504/5 B1 Hügel des Grauens 5€
8502/7 B2 Festung im Grenzland 3€
8503/6 B3 Palast der Silberprinzessin 4€
8507/2 B4 Die Vergessene Stadt 6€
8517/0 B5 Der Bund der Schwarzen Kapuze 6€
8526/9 B6 Rahasia 6€
8527/8 B7 Die endlose Reise zum Berg 7€
8559/0 B8 Burg Caldwell 9€
9260G B11 Des Königs Fest 10€
9261G B12 Die Vergeltung der Königin 12€

8505/4 BS1 Blizzard Pass 3€

9271G DDA3 Traldars Auge 25€
9272G DDA4 Das Grauen von Dymrak 15€

8509/0 E1 Insel der Schrecken 3€
8519/8 E2 Burg Bernstein (Château d'Ambreville) 3€
8520/5 E3 Xanathons Fluch 4€
8521/4 E4 Herr der Wüstensöhne 4€
8531/2 E5 Der Tempel des Todes 4€
8532/1 E6 In den Sümpfen 8€
8231/5 E7 Die Kriegsflösse von Kron 9€

8546/5 O1 Edelstein und Zauberstab 4€

8518/9 ES2 Im Rätsellabyrinth des Minotaurus 7€

8543/8 AS1 Bewährung für die Kriegsherren 4€
8544/7 AS2 Tödlichen Ritt 4€
8545/6 AS3 Verfluchter Säbelfluss 5€
8228/0 AS4 Der Erdzerstörer 5€

8613/3 M1 Im Mahlstrom 6€
8614/0 M2 Alphaks Rache 7€

Freitag, 2. Januar 2009

Internationale Traditionelle Rollenspielwoche

Die TARGA (Traditional Adventure Roleplaying Game Association) hat sich zum Ziel gesetzt, alte Rollenspielsysteme und ihre Klone zu unterstützen - sowie den Spielstil, der mit ihnen einhergeht.

Was könnt ihr tun? Fragt in eurem Rollenspielladen, ob ihr in der Woche eine Spielrunde dort durchführen könnt. Diese Aktion wird weltweit stattfinden - eine Art vom 10.01. bis 17.01.Game Day - nur halt auf eine Woche ausgedehnt.

Die Durchführung dieser Woche ist die erste Aktion der TARGA, die aus einigen honorigen Herren besteht:
- John Adams
- Joseph Bloch
- James Maliszewski
- Dan Proctor
- James Edward Raggi
- Victor Raymond
- Jeff Rients
- Matthew James Stanham
- Ignatius Umlaut

Ich bin sicher mit den meisten könnt ihr ohnehin etwas anfangen, aber es sei trotzdem kurz erwähnt, dass unter anderem die Köpfe hinter Grognardia, Fight on!, Brave Halfling und Goblinoid Games beteiligt sind.
Ich habe keine Anhnung, warum diese Jungs nicht mehr die Werbetrommel rühren, denn die einzige öffentliche Erwähnung der Aktion habe ich in der dritten Ausgabe der Fight on! gesehen.

Donnerstag, 1. Januar 2009

Prost Neujahr!

So! Aufräumen und Frühstücken sind erledigt, ich habe etwas Zeit mich an den Rechner zu setzen, meine Übersetzungsarbeiten weiterzuführen und in Nostalgie zu schwelgen!

Ich habe das hier gefunden und denke, dass genau das mal gesagt werden sollte. Es übrigens nur ein Teil einer ganzen Reihe, ich habe den Teil mit dem Satz herausgesucht, den ich auch immer mal gerne gesagt hätte.

Wohl bekomm's!

Der arme Kerl hier ist richtig mitgenommen und ich muss zugeben, dass ich mich ähnlich mies gefühlt habe.








P.S.: Von meinem Abenteuer "Dolm River", welches vorgestern erschien sind schon 11 Exemplare verkauft worden. Hammer!