Donnerstag, 31. Dezember 2009

Zweitausendelf!

Keine Angst! Dieser Blogeintrag handelt nicht von 2000 spitzohrigen Orkhassern!

Krampfhafter Nonkonformist, der ich bin, blicke ich nicht auf 2009 zurück, sondern in Richtung 2010 und 2011 nach vorne!

Was erhoffe ich mir rollenspieltechnisch (*) also von den nächsten 2 Jahren?

- Natürlich soll mein Leib- und Magensystem Labyrinth Lord sich in Deutschland mit Hilfe des Mantikore Verlags durchsetzen und sich kostendeckend (vielleicht minimal in der Pluszone) verkaufen! Ich werde auf jeden Fall mein Scherflein dazu beitragen.

- Ich hoffe auf ein paar positive Reaktionen auf von Soapbox Games herausgebrachte Spielmaterialien - und darauf, wenigstens genug zu "verdienen", damit die paar Euro, die ich in Karten und Illustrationen investiere, wieder bei mir landen.

- Hoffentlich erhalte ich noch die eine oder andere Möglichkeit DSA old-schoolig zu unterwandern - vielleicht mal ein Abenteuer schreiben oder so, fände ich recht witzig. Vielleicht nehme ich ja mal an einem der zahlreichen Abenteuer-Schreib-Wettbewerbe mit einem amtlichen Dungeon teil.

- Hoffentlich schaffen es noch weitere Fan-Systeme oder kleinere Systeme Fuß zu fassen - sei es wie das Weltenbuch in Eigenregie oder wie 1W6 Freunde oder Barbaren! bei einem der größeren Verlage.

- Es wäre klasse, wenn ich weitere nette Leute aus der deutschen Online-Szene kennen lernen könnte - in dieser Hinsicht war 2009 ja wirklich ein Kracher - sei es Greifenklaue-Ingo auf der RPC oder die Jungs vom Blutschwerter-Stammtisch, die meisten Übersetzer des LL-Regelwerkes im Laufe des Jahres, Jörg auf der Dreieich Con... Die Liste ist fast endlos erweiterbar.

- ..., wenn die Tendenz in D weiter von der D&D gegen DSA-Schiene wegführt.e Es gibt schließlich viele tolle Systeme neben den beiden gängigsten.

- ..., wenn die Rollenspiel-AG an unserer Schule ab Februar ein voller Erfolg würde und weitergeführt werden könnte.

- ..., wenn unsere Hutaaka-Runde und die beiden AD&D 2E-Runden weiter so gut liefen.

- ..., wenn ich tatsächlich eine kleine Lab Lord-Con in oder um Koblenz hinbekäme...




(*) Der Rest muss natürlich nicht in der Öffentlichkeit breitgetreten werden...

Kommentare:

greifenklaue hat gesagt…

Was, wo bleibt die freude, unter mir Pathfinder spielen zu dürfen ;)

greifenklaue hat gesagt…

FROHES NEuES!!!

Moritz hat gesagt…

Gleichfalls!

... und Pathfinder spielen wir auf der RPC.

Orakel hat gesagt…

Rollespiel-AG? Kannst du da vielleicht ein wenig aus dem Nähkästchen drüber plaudern? (Ich meine: Bei mir währe auch eventuelle mal später "berufsbedingtes" Interesse da mit bei. Auch wenns mit dem Staatsexamen noch nicht gleich Morgen dran ist.)

Moritz hat gesagt…

Da bin ich selber gespannt - wir haben die für nächstes Halbjahr eingerichtet. Geleitet wird sie von einem der Spieler in meiner Runde.

Er wird wohl mit 1W6-Freunde beginnen und vielleicht für den Fantasy-Bereich Lab Lord nehmen. Ich werde mich vor Beginn des neuen Halbjahrs mal absprechen.

Orakel hat gesagt…

Und wie habt ihr das Projekt deinem Direx schmackhaft gemacht? Ich meine: Ich hör da immer unterschiedliche Horrormeldungen, dass die Tielname an einer AG später auch auf dem Zeugnis automatisch auftaucht und darum das ganze auch noch irgendwie von einer höheren Instanz abgenickt werden muss.

"Klassischere Sachen" wie Schülerzeitungen haben es da wohl einfacher, da sie am Ende auch noch ein Artefakt pro Halbjahr vorweisen können. (wenigstens.)