Dienstag, 18. August 2009

[Herr der Labyrinthe] Baaz-Drakonier

Ich habe gerade Lust etwas direkt Spielrelevantes zu bloggen. Neben der Idee Dark Sun für Lab Lord umzusetzen, brodelt in einer hinteren Ecke meines Gehirns schon lange der Plan Elemente des Drachenlanze-Settings zu vereinfachen und für Herr der Labyrinthe-Spielleiter verfügbar zu machen.

Was also ist das Prägnanteste am Drachenlanze-Setting? Für mich ist diese Frage ganz klar zu beantworten mit zwei Elementen: Drakonier und Kender!

Schritt 1 meiner Reihe wird also sein die 5 Arten von Drakoniern umzuschreiben. Wichtig ist es, anzumerken, dass diese Konversionen nichts Offizielles sind, denn wenn man etwas publizieren wollte, was diese Monster enthält, müsste man zumindest noch die Namen ändern, denn ich bin ziemlich sicher, dass TSR -> WotC -> Hasbro die Rechte an den Namen haben dürften.
Ihr könnt meine Drakonier also gerne in euren Hausrunden verwenden, aber sie können wohl so nicht in offiziellen Veröffentlichungen benutzt werden. Nicht, weil ich etwas dagegen hätte, aber ihr könntet copyright-technisch in Teufels Küche kommen.

Kapitel 1:

Baaz-Drakonier

Anzahl: 2W10
Gesinnung: chaotisch
Bewegung: 60" / 180" (fliegend)
Rüstungsklasse: 5
Trefferwürfel: 2*
Angriffe: 1
Schaden: 1W4 (Klauen) oder nach Waffe
Rettungswurf: K2
Moral: 9
Hortklasse: I, II, III, IX, XI
EP: 29

Baaz-Drakonier schlüpfen aus degenerierten Eiern der Messingdrachen.
Sie sind die kleinsten und am häufigsten anzutreffenden Drakonier. Sie bilden den Bodensatz der drakonischen Gesellschaft, was dazu führt, dass sie häufig sehr egoistisch handeln und nur an sich und ihr eigenes Wohl denken. Oft verkleiden sie sich und verstecken ihre Flügel unter langen Roben und tragen die Kaputzen tief ins Gesicht gezogen, um so die menschlichen Siedlungen auszuspionieren.

Stirbt ein Drakonier, so verwandelt sich sein Körper augenblicklich in eine Steinstatue. Die Person, die den tödlichen Schlag geführt hat, muss eine erfolgreiche Geschicklichkeitsprobe mit einem Abzug von -3 ablegen, um zu verhindern, dass die Waffe in der Statue stecken bleibt.
Nach 1W4 Runden zerfällt die Statue zu Staub und die Waffe ist wieder frei. Auch Waffe und Rüstung des Drakoniers ebenso wie Besitz, den er bei sich trägt, bleiben erhalten.


... demnächst folgt Kapitel 2: Kapak-Drakonier



1 Kommentar:

Shindokan Dojo hat gesagt…

Super, Dankeschön!