Donnerstag, 19. Februar 2009

Es geht wieder bergab mit der 4. Edition!

Wie ihr wisst beobachte ich die Amazon-Preise immer genauestens auf der Suche nach Schnäppchen, beispielsweise bei den Miniaturen-Boostern.

Dabei stellte ich vor Jahresfrist die doch recht merkwürdige Preispolitik von Amazon das englische D&D 4E-Gift Set betreffend fest. Bei seiner Einführung hatte es noch 68 Euro gekostet, so hat es sich doch nach und nach auf einen Preis von 31,10€ geschlichen, was wir der fehlenden US-Preisbindung zu verdanken haben.

Für diesen Preis habe ich damals natürlich zugegriffen und wurde bestätigt, da die Lagerbestände eine Woche später wohl leergefegt waren und die neue Charge beim doch eher unverschämten Preis von knapp über 86 Euro begann. Auch dieser Preis befindet sich auf einem Baisse-Kurs und hat sich über 80, 65 und 60 Euro wieder auf einen aktuellen Kurs von 47,90€ eingependelt. Mal sehen wie weit es dieses Mal in den keller geht, bis die Lieferung komplett abverkauft ist - ich würde als Interessierter zocken und jetzt noch nicht zuschlagen!

1 Kommentar:

Dirk Remmecke hat gesagt…

Zu diesem Mysterium kann ich nur wieder auf mein virtuelles Kopfschütteln verweisen, das wir zufällig gerade heute auch in Settembrinis ORK zum Thema hatten:

http://hofrat.rollenspiel-berlin.de/Forum/index.php?topic=1529.msg31025#msg31025