Sonntag, 19. Oktober 2008

Das Tal von Hutaaka

Vor 9 Tagen habe ich gefragt, wie es wohl in der Kampagne meiner Spielrunde weitergehen wird - mittlerweile bin ich schlauer.

Zum Abschluss des Kampagnenabenteuers B10 Night's Dark Terror haben die Charaktere ja beschlossen, dass sie des gerade gefundene Tal von Hutaaka besiedeln wollen und haben schon vor etwa 2 Monaten erste Maßnahmen getroffen, um erste Siedler für die Idee zu gewinnen - auch eine Truppe Steinmetze wurde engagiert, die einen Weg bauen, welcher Handel mit dem südlich gelgenen Schwellental ermöglicht. Okay! In einer offenen Feldschlacht mussten zuerst die zwischen den beiden Orten liegenden Gnolle zerschlagen werden. Im Anschluss drohte dem Tal Gefahr durch das Heer des "Meisters", wozu ich die Module E4 Herr der Wüstensöhne und E5 Tempel des Todes zusammengeklöppelt habe.

Vorletzten Donnerstag wurde diese unmittelbare Gefahr (vorerst) abgewendet und letzte Woche fand kein "richtiges Spiel" statt, sondern die Spieler haben sich getroffen, darüber unterhalten, was im Tal und mit den Charakteren geschehen soll. Ich habe nur daneben gesessen und mitgeschrieben.
Praktisch ist zu diesem Zeitpunkt, dass wie von Anfang an pro Spieler 3 Charaktere haben laufen lassen, von denen immer nur einer aktuell gespielt werden konnte.
Dadurch haben wir jetzt genügend Charaktere, die sich um die Geschicke des kleinen Reiches kümmern können.

Eigentlich spielen wir ja nach Labyrinth Lord-Regeln, aber da diese zu gut 95% kompatibel zu Mentzer-D&D sind, habe ich keine Probleme damit diesen Teil der Kampagne mit dem Herrschaftssystem aus dem Ausbau-Set abzuwickeln. Ich kann jetzt schon absehen, dass das dort verwendete System den Genauigkeits-Ansprüchen der Spieler nicht genügen wird, sodass ich bis Donnerstag noch einige Dinge überarbeiten und präzisieren muss. Ganz wichtig an dieser Stelle: Alle neuen Regeln aufschreiben und durchgehend anwenden, es sei denn sie wären völlig unbalanciert, dann muss ich sie mit den Spielern besprechen und korrigieren.

Neben der mehr oder weniger verwalterischen Handlng im Tal wird einer der Charaktere weiterhin Kontakt zum Heer des Meisters im Norden halten und eine Gruppe von 6 Charakteren wird sich in Richtung Süden auf den Weg machen und die Städte Schwellental, Rifflian (Elfen - Handel mit Pferden), Kelven und noch weiter südlich Spekularum besuchen, um alle möglichen Dinge zu erledigen, z.B. neue Zauber lernen, Handel ankurbeln, Siedler anwerben, Spezialisten (Schmied & Co.) engagieren...
Glücklicherweise hatte ich schon Ideen für den Fall, dass es Richtung Süden gehen sollte, es kann also weitergehen.

Ihr seht - es ist weit und breit kein Dungeon in Sicht, auch erforscht muss nichts werden, der Weg nach Süden ist eine recht zivilisierte Angelgenheit - trotzdem lassen sich mit einem "Old School"-Regelwerk "Old School"-Abenteuer spielen.

Keine Kommentare: