Dienstag, 16. September 2008

Ich fühle mich wie ein echter Rollenspielautor!


Hammerhart! Ich habe heute meinen ersten Royalties-Scheck von meinem Verleger in den USA erhalten. JOHN ADAMS von BRAVE HALFLING PUBLISHING hat mir satte $70 vorbeigejagt für den ersten Monat, in dem meine beiden guten Stücke erhältlich waren. Das ist nicht die Welt, aber es ist das erste Mal seit 1983, dass ich mit diesem Hobby, das ich liebe, Geld verdient habe.

... mal ganz davon abgesehen, dass ich das Ganze auch nur dafür machen würde, dass etwas veröffentlicht wird, das ich geschrieben habe. Alleine die Tatsache, dass mein Name auf einem Produkt steht, das mir selber von Design und Artwork her gefällt (vom Inhalt her MUSS es ja) macht mich richtig stolz, aber dass es sich auch noch im amerikanischen Bereich "gut" (alles, was über ein Exemplar für meinen Vater hinausgeht, ist "gut") verkauft finde ich einfach spektakulär.

Das Tolle ist, dass sich auch nach dem ersten Monat (beide Produkte sind seit dem 31.7. auf dem Markt) noch Exemplare verkaufen - da hätte ich nie mit gerechnet. und zwar gerade, weil die amerikanische Old School Gemeinde zwar VIEL größer ist, als die Deutsche, aber die meisten Gamer sind nicht bereit, Geld in neue Produkte zu investieren. Gratis-Downloads werden gerne genommen, aber schon wenn man das Print-Produkt zum Selbstkostenpreis anbietet, wird gemosert: "Du willst doch nur an uns Geld verdienen!".

Die Verkäufe kommen interessanterweise ziemlich exakt zu 50% von den Printfassungen ( bei www-lulu.com ) und 50% aus den PDF-Verkäufen ( bei www.yourgamesnow.com ).

Der deutsche Markt sieht meiner Ansicht nach völlig anders aus. Ich denke mal, dass sich keine einzige PDF-Datei des Bergkönigs verkaufen wird, aber mit etwa 20-30 verkauften Print-Exemplaren rechne ich dann doch. Alles darüber wäre ein absoluter Hammer. (Momentan liegen wir bei 13 Verkäufen nach zwei Wochen.)

Kommentare:

arnebab hat gesagt…

Glückwünsche!

Ich hoffe, du hast noch viel mehr Erfolg!

Harald Wagener hat gesagt…

Du *bist* Rollenspielautor.

Belchion hat gesagt…

Von mir auch herzlichen Glückwunsch - aber wie bist du eigentlich dazu gekommen, deine Werke über den Halbling zu publizieren?

Moritz hat gesagt…

Ich war einfach zur rechten Zeit am rechten Ort! Dass das ganze nicht ursprünglich in Deutschland erscheinen kann, dürfte wohl klar sein! Die Szene hier ist viel zu klein und zu zersplittert.

Im Goblinoid games Forum habe ich dann einen Typ kennen gelernt, der einen kleinen Verlag an den Start bringen wollte und ich habe ihm mein "Fortress"-Abenteuer geschickt. Er fand es gut, hat ATOM beauftragt für ein paar Handvoll Dollar ein Cover und ein paar schwarz-weiß-Sachen für das Innere zu malen und los ging's!

John hat auch ein ziemliches Händchen dafür gute Cover zu erstellen, meistens gefällt mir schon das erste oder zweite Design, das er mir zeigt.

Da ich seit der ersten Stunde "dabei bin", sind auch die finanziellen Konditionen ganz exzellent.

Dafür, dass der Halbling erst seit Mitte April existiert und zu Beginn nur Gratis-Downloads produziert hat, läuft es im Moment wirklich gut. Mindestens 4 gute amerikanische Autoren basteln derzeit an Projekten, ich habe die nächsten beiden Abenteuer schon ziemlich fertig. Sieht ganz gut aus, um den "Hobby-Verlag".