Mittwoch, 17. September 2008

The Forgotten Temple of Baalzebul

Alphonso Warden - THE FORGOTTEN TEMPLE OF BAALZEBUL (Ein OSRIC-Abenteuer für Charaktere der Stufen 13-15)

Der tapfere Halbling fasst die nächste Veröffentlichung ins Auge! Und diesmal ist es ein richtiges Schwergewicht, das bei John Adams veröffentlicht wird. ALPHONSO WARDEN, der zum Beispiel schon das geniale PRISON OF MENEPTAH für Expeditious Retreat Press veröffentlicht hat, versorgt den Halbling mit einem monströsen Opus (alleine meine Version zum Proofreaden hatte 120 Seiten).
Angesprochen sind hier mal nicht die niedrigen Stufen, Alphonso deklariert sein Abenteuer mal mutig als für die Stufen 13-15 geeignet - ich kann nach dem kompletten Durchackern des Teiles da nur sagen: "Wählt eure Charaktere ruhig noch zwei bis drei Stufen höher!"

Falls ihr mit dem System OSRIC nichts anfangen könnt - es ist das Vehikel dafür neues Material für AD&D 1. Edition (und mit Abstrichen auch 2. Edition) herausbringen zu können. Hier könnt ihr euch das Regelwerk kostenlos runterladen - CLICKY! An einer 2. Edition wird derzeit gebastelt - ich schätze mal, dass wir sie unter dem Christbaum finden werden...

Nur mal so ganz nebenbei bemerkt: Alphonso ist auf den kleinen Verlag aufmerksam geworden, weil ihm mein "Fortress of the Mountain King" so gut gefallen hat.

Ihr könnt euch ja mal die Hintergrundgeschichte hinter dieser Epischen Old School Schlacht ansehen: BRAVE HALFLING Ich kann euch versprechen, dass es sich absolut lohnt! Ich habe zwar das vorläufige PDF schon, bin aber jetzt schon sicher, dass ich mir eine Print-Version zulegen werde.

Selbst das Cover-Artwork von JOHN BINGHAM sollte modern genug sein, um auch Anhänger moderner Systeme zumindest nicht abzuschrecken, wie es die Sachen von Andy "ATOM" Taylor offenbar tun.

Kommentare:

rollenspiel hat gesagt…

OSRIC? NOCH ein AD&D-Klon? Bzw ein D&D Klon im Gegensatz zu abgespeckten d20 Klonen?

Ehrlich? Wer braucht das? Es gibt Castles and Crusades. Es gibt basicfantasy. Warum brauchen wir denn NOCH mehr Sachen, die mehr oder weniger in die gleiche Kerbe schlagen?

Naja, ich hab gut reden. Ich kann die Faszination an abgespeckten D&D Versionen sowieso nicht nachvollziehen. D&D 3.5, Pathfinder und D&D 4 gehen schon den richtigen Weg. Finde ich.

Moritz hat gesagt…

OSRIC war das erste System, das den Weg freimachte, um Material für ein nicht mehr erhältliches Rollenspiel (hier AD&D 1. Edition) veröffentlichen zu können.

Also "Ehre, wem Ehre gebührt!" Auch wen viele Rollenspieler diese "Ehre" wohl eher negativ auslegen.

Ich für meinen Teil freue mich auf jeden Fall wieder ein tolles "neues altes" Abenteuer in die Finger zu bekommen.

greifenklaue hat gesagt…

Ich mein, ich mag Pathfinder auch, aber das hindert einen ja nicht, auch die abgespeckten DnD-Sachen zu mögen... :D

Moritz hat gesagt…

Es soll sogar Leute geben, die Classic D&D oder AD&D nicht als "abgespeckt", sondern 3E und 4E als "unnötig aufgeblasen" betrachten.

;-)