Dienstag, 30. September 2008

Fight On! Issues 1 + 2

FIGHT ON! Vom selbsternannten "Fanzine for the Old School Renaissance" sind bisher 2 Ausgaben erschienen und wie viele Rollenspielartikel heutzutage kann man sie sich bei Lulu drucken lassen.
Dazu möchte ich auch dringend allen Anhängern traditioneller Rollenspiele raten, denn beide Ausgaben sind voll mit guten Ideen, tollen Abenteuern oder auch einfach kleinen Landkarten.

Beide Ausgaben sind zwar schon eine zeitlang auf dem markt, ich denke aber, sie verdienen auch in deutschen Rollenspielerkreisen deutlich mehr Aufmerksamkeit.

Ausgabe 1 des "Vorbildes" von ABENTEUER. ist noch eher "auf der dünnen Seite" - 30 Seiten sind mit $10 (plus Porto) doch recht ordentlich bezahlt. Wenn man allerdings Ausgabe 2 und noch ein bis zwei kleine Lulu-Schmankerl mitordert ist das Porto halb so wild.
Vom Inhalt her spricht die erste Ausgabe aber schon für sich: Alleine für das Abenteuer von Jeff Maliszewski THE RUINED MONASTERY lohnt sich der "Eintrittspreis"! Interessant ist auch SETTING UP YOUR SANDBOX von Calithena, was sich mit der Planung einer Kampagne befasst.

Nummer 2 macht dann direkt ein richtiges Fass auf! Die Kritik "wenig value for money" wurde sich von den Machern zu Herzen genommen. Hier wird einem auf 88 Seiten alles geboten, was das Herz begehrt. Spektakulär doof fällt hier der PENGUIN AS PLAYER CHARACTER von Patrick Farley auf - ich nehme mal an, das Ganze wurde vom legendären Penguin of Destiny von Frank Mentzer inspiriert. Ein interessantes Gedankenexperiment ist der ADVENTURE FLOWCHART von Dan Eldredge. Für mich am beeindruckendsten in der ganzen Ausgabe, die übrigens DAVE ARNESON gewidmet ist, ist die Schilderung von THE FIRST DUNGEON ADVENTURE von Greg Svenson, einem der ursprünglichen Spieler von Arneson. Ach, man kann es einfach nicht allen tollen Artikeln recht machen, diese zweite Ausgabe ist ein MUSS. Ab zu Lulu und die Print-Version bestellen. Das macht sich sehr gut im Sammlungsregal.

Kommentare:

Alex Schroeder hat gesagt…

Ich kann mich dem nur anschliessen. Eine seltsame Sache will ich allerdings nicht verheimlichen: Da der Herausgeber die Autoren nicht zur OGL zwingen will, dürfen natürlich die Urheberrechte von Wizards of the Coast nicht berührt werden. Das heisst, dass Monster mit sehr ähnlichen aber eben nicht genau den Regeln entsprechenden Eigenschaften aufgeführt sind.

(Wie hiess nochmal das Old School Fanzine mit OGL?)

Moritz hat gesagt…

Da gibt es zwei! Die OLD SCHOOL GAZETTE von Joe Browning, welche sich vor allem um Osric kümmert und den SCRIBE OF ORCUS von Dan Proctor, der vor allem die hauseigenen Labyrinth Lord und Mutant Future unterstützt.